Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terrorismus, Gesellschaft

Eine Mehrheit der Bundesbürger (65 Prozent) ist der Meinung, dass Politik und Sicherheitsbehörden die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den letzten Jahren unterschätzt haben.

16.10.2019 - 10:41:40

Umfrage: Mehrheit wirft Politik Unterschätzung von Terrorgefahr vor

Das geht aus dem sogenannten "Meinungstrend" des Instituts INSA im Auftrag der "Bild" hervor. 17 Prozent halten dies demnach für nicht zutreffend und elf Prozent wissen nicht, wie sie dies einschätzen sollen.

In Halle (Saale) hatte am vergangenen Mittwoch ein schwer bewaffneter Mann erfolglos versucht, in eine mit mehr als 50 Gläubigen besetzte Synagoge einzudringen. Er erschoss auf der Straße eine 40 Jahre alte Frau und kurz darauf einen 20-Jährigen. Der 27-jährige Stephan B. hatte die Tat im Anschluss gestanden und antisemitische und rechtsextreme Motiven angegeben. Für den "Meinungstrend" wurden vom 11. bis zum 14. Oktober insgesamt 2.052 Bürger befragt. Die These, die abgefragt wurde lautete: "Politik und Sicherheitsbehörden haben die Gefahr des rechtsextremen Terrors in den letzten Jahren unterschätzt." (Stimme zu/ Stimme nicht zu/ Weiß nicht/ keine Angaben).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Seehofer will Sicherheitsprüfung von Polizisten verschärfen Nach der Festnahme von zwölf mutmaßlichen Rechtsterroristen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine entschlossene Aufklärung und Verfolgung extremistischer Straftaten angekündigt. (Politik, 17.02.2020 - 16:57) weiterlesen...

Rechte Terrorzelle nannte sich Der harte Kern Die vier mutmaßlichen Mitglieder und acht Unterstützer, die im Verdacht stehen, eine rechtsextremistische Terrorzelle gebildet zu haben, agierten unter dem Gruppennamen "Der harte Kern". (Politik, 16.02.2020 - 00:02) weiterlesen...

Bundesanwaltschaft erwirkt Haftbefehl gegen 12-köpfige Terrorgruppe Die Bundesanwaltschaft hat am Samstag Haftbefehle gegen alle zwölf am Freitag festgenommenen mutmaßlichen Rechtsterroristen erwirkt. (Politik, 15.02.2020 - 21:54) weiterlesen...

Breitscheidplatz-Opfer erwägen gemeinsame Organisation mit Buback Die Sprecherin der Hinterbliebenen des Terroranschlags vom Breitscheidplatz, Astrid Passin, und der Sohn des von der Roten Armee Fraktion (RAF) ermordeten ehemaligen Generalbundesanwalts Siegfried Buback, Michael Buback, erwägen die Gründung einer gemeinsamen Organisation zur Vertretung von Terroropfern in Deutschland. (Politik, 15.02.2020 - 16:48) weiterlesen...

Zwölf Festnahmen in rechter Terrorzelle Die Bundesanwaltschaft hat zwölf Personen in einer mutmaßlich rechtsextremistischen Terrorzelle festnehmen lassen. (Politik, 14.02.2020 - 14:29) weiterlesen...

Durchsuchungen wegen Rechtsterrorismus-Verdacht Einsatzkräfte der Polizei haben am Freitag in mehreren deutschen Städten Wohnungen aufgrund des Verdachts der Gründung einer rechtsterroristischen Vereinigung durchsucht. (Politik, 14.02.2020 - 10:18) weiterlesen...