Kriminalität, Prozesse

Eine ehemalige Pflegekraft soll vier Bewohner eines Potsdamer Wohnheims für Behinderte getötet haben.

17.12.2021 - 16:34:07

Prozesse - Heimbewohner getötet: Staatsanwaltschaft für 15 Jahre Haft. Die Staatsanwältin spricht von «abgrundtief bösen» Taten. Nächste Woche soll das Urteil fallen.

Die Taten der Pflegekraft seien «abgrundtief böse» gewesen, sagte Stiller in ihrem Plädoyer. Das gezielte Handeln der Angeklagten spreche gegen eine Aufhebung der Steuerungsfähigkeit der Angeklagten zum Tatzeitpunkt. Die Gerichtspsychiaterin Cornelia Mikolaiczyk habe aber eine erheblich verminderte Schuldfähigkeit wegen einer Persönlichkeitsstörung erkannt. Daher sei von einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes abzusehen.

Dagegen forderte der Verteidiger Henry Timm das Gericht auf, die Schuldunfähigkeit seiner Mandantin anzuerkennen. Die 52-Jährige sei nach traumatischen Erlebnissen in der Kindheit mit einer gewalttätigen und ablehnenden Mutter von einem «inneren Monster» beherrscht, was schließlich zu einem tödlichen Gewaltausbruch geführt habe. Daher sei die Unterbringung seiner Mandantin in einer psychiatrischen Klinik geboten. Einen konkreten Strafantrag stellte der Verteidiger nicht.

Die 52-jährige Angeklagte äußerte sich in ihrem Schlusswort im Prozess erstmals zu den Taten und bat die Angehörigen um Entschuldigung. «Als ich zur Arbeit ging, habe ich nicht gedacht, dass ich die Kontrolle verliere», sagte sie. «Auch wenn ich hier nicht weine oder zusammenbreche, ist es so, dass ich immer noch nicht glauben kann, was ich gemacht habe.» Ihr Mann, ihr Haus und ihre Kinder seien weg, klagte sie: «Es tut mir ganz doll leid.»

© dpa-infocom, dpa:211217-99-425050/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Grünes Gewölbe - Ein dreister Coup - Juwelendiebstahl von Dresden vor Gericht. Die Schmuckstücke sind wie vom Erdboden verschwunden - nun kommen mutmaßliche Täter vor Gericht. An einem Novembermorgen werden historische Juwelen aus dem sächsischen Schatzkammermuseum gestohlen. (Politik, 22.01.2022 - 06:28) weiterlesen...

Prozesse - Tochter gestalkt, auf Mutter geschossen - lange Haftstrafe Wegen versuchten Mordes in zwei Fällen sowie unter anderem gefährlicher Körperverletzung muss ein 24-Jähriger für elfeinhalb Jahre ins Gefängnis. (Politik, 20.01.2022 - 14:42) weiterlesen...

Kriminalität - Mann wegen Totschlags in den USA in Bayern verurteilt. Seine Haft muss er aber in Bayern antreten. Ein Mann mit US-amerikanischer und iranischer Staatsbürgerschaft hat in den USA einen Bekannten getötet. (Politik, 20.01.2022 - 13:34) weiterlesen...

Justiz - Kriegsverbrecherprozess gegen syrischen Arzt eröffnet. In der Anklageschrift als Kriegsverbrecher, der folterte. In Frankfurt hat der Prozess gegen einen syrischen Arzt begonnen. In den medizinischen Arbeitszeugnissen wird er als fleißig und ehrgeizig beschrieben. (Politik, 19.01.2022 - 16:10) weiterlesen...

Kriminalität - Tödliche Schüsse in Los Angeles - Prozess in Landshut. Ein heute 25-Jähriger soll 2018 einen Mann in Los Angeles getötet haben. Der mutmaßliche Täter räumte das Geschehen vor Gericht ein. Die Anklage lautet auf Mord. (Politik, 19.01.2022 - 13:48) weiterlesen...

Kriminalität - Drei Morde: Lebenslang mit Sicherungsverwahrung. Ihm wird zur Last gelegt, seine Freundin und deren Kinder getötet zu haben. Der 35-jährige Angeklagte hat im Prozess geschwiegen. (Politik, 18.01.2022 - 22:56) weiterlesen...