Konflikte, USA

Ein OPCW-Team versucht in Syrien den Vorwurf aufzuklären, Regierungstruppen hätten Giftgas gegen die Rebellenstadt Duma bei Damaskus eingesetzt.

16.04.2018 - 14:12:06

Suche nach Chemiewaffen - OPCW: Russland und Syrien lassen Experten nicht nach Duma. Währenddessen starten Frankreich und Deutschland eine diplomatische Friedensinitiative.

Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley kündigte bereits für Montag neue Sanktionen gegen russische Firmen an. Sie richten sich demnach gegen Unternehmen und deren Produkte, die in Verbindung mit dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad oder dem Einsatz von Chemiewaffen stehen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Treffen zu Atomprogramm - Rätsel um Gipfelort: Wo sollen Trump und Kim sich treffen?. Gar nicht so einfach. Flugzeug oder Sonderzug aus Pjöngjang? In Europa, Südostasien oder der Mongolei? Fünf Orte sind in der engeren Wahl für den Gipfel zwischen US-Präsident Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim. (Politik, 19.04.2018 - 12:46) weiterlesen...

Bling-Bling Der glitzernde Schuh von First Lady Melania Trump, während ihr Mann, der US-Präsident, und der Ministerpräsident von Japan, Shinzo Abe, in Trumps Anwesen Mar-a-Lago in Palm Beach eine Pressekonferenz geben. (Media, 19.04.2018 - 07:48) weiterlesen...

Ein historischer Moment - Trump geht von Treffen mit Kim Jong Un aus. Trump gibt sich wieder sicherer, dass es ein Treffen mit Nordkoreas Kim geben wird - aber nur, wenn es erfolgreich zu werden verspricht. Nordkorea und Handelsfragen standen im Mittelpunkt des Treffens von Trump und Japans Regierungschef in Florida. (Politik, 19.04.2018 - 06:56) weiterlesen...

Trump geht von Treffen mit Kim Jong Un aus. «Es ist ein historischer Moment, und möglicherweise sogar mehr als das, wenn es denn klappt», sagte Trump in seinem Domizil in Mar-a-lago in Florida. Er hoffe, dass Süd- und Nordkoreaner in Sicherheit, Frieden und Wohlstand zusammenleben könnten, sagte Trump. Es werde alles dafür getan, um sein Treffen mit Kim zu einem weltweiten Erfolg zu machen. Das Treffen soll Ende Mai oder Anfang Juni stattfinden. Mar-a-Lago - US-Präsident Donald Trump geht davon aus, in den kommenden Wochen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un zu treffen. (Politik, 19.04.2018 - 01:12) weiterlesen...

Experten sitzen fest - Schüsse auf UN-Team in Duma: Ermittlungen der OPCW stocken. Die entsandten Chemiewaffenexperten können aber nicht mit der Spurensuche beginnen - obwohl die Zeit drängt. Schon fast zwei Wochen sind vergangen seit dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Duma. (Politik, 18.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Analyse - Der schwierige Weg vom Nordkorea-Konflikt zum Frieden. Beim nahenden Korea-Gipfel bietet sich die Gelegenheit, einen großen Sprung auf dem Weg dorthin zu machen. Das Ergebnis wird auch für US-Präsident Trump Folgen haben. Für Südkorea hat die friedliche Lösung des Atomstreits mit Nordkorea höchste Priorität. (Politik, 18.04.2018 - 17:14) weiterlesen...