Deutschland, Brennpunkte

Ein Hochdruckgebiet über Südfrankreich und Spanien beschert Deutschland bis weit in die kommende Woche hinein extrem milde Luft aus dem Mittelmeerraum - aber nicht viel Sonnenschein.

11.12.2021 - 13:42:08

Wetter - Subtropische Luft bringt Deutschland bis zu 13 Grad

Offenbach - Subtropische Luft statt Schnee mitten im Dezember: Ein Hochdruckgebiet über Südfrankreich und Spanien lässt bis weit in die kommende Woche hinein extrem milde Luft aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland strömen.

Vor allem im Nordwesten des Landes steigen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dadurch die Temperaturen bereits am Montag auf rund elf Grad.

Im Rheinland können örtlich sogar 13 Grad erreicht werden. «Frost tritt in den Nächten, wenn überhaupt, nur noch in den höchsten Lagen auf», sagte ein DWD-Meteorologe am Samstag in Offenbach. Entsprechend zieht sich der Schnee, der am Samstag noch viele Regionen bedeckte, fast überall zurück.

Viel Sonnenschein gibt es allerdings trotz der sehr milden Temperaturen kaum. «Warm heißt aber nicht trocken», sagte der Meteorologe. Denn am Montag gibt es vor allem im Südosten, am Dienstag und Mittwoch dann im Norden und in der Mitte immer wieder Regen.

Ab Mitte der Woche bildet sich in den tiefen Lagen Nebel oder Hochnebel, dort bleibt es entsprechend trüb. Immerhin: «Die Berge könnten dagegen durchaus viele Sonnenstunden abbekommen», sagte der Wetterkundler.

© dpa-infocom, dpa:211211-99-343756/2

@ dpa.de