Unfälle, Verkehr

Duisburg - Ein 14-Jähriger hat bei einer heimlichen Spritztour in Duisburg das Auto seines Vaters zu Schrott gefahren.

14.05.2017 - 14:44:05

14-Jähriger fährt Papas Auto zu Schrott. In der Nacht schnappte sich der Minderjährige die Schlüssel für den Wagen seines Vaters und fuhr mit einem Freund los. In einer Kurve kam er mit dem Wagen von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei lösten die Airbags aus. Leicht verletzt wurden die beiden Jugendlichen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Stuttgart: Auto überschlägt sich nach mutmaßlichem Rennen. Dabei überschlug sich sein Wagen nach einem Zusammenstoß. Der Mann war auf der Bundesstraße 10 mit hoher Geschwindigkeit in den vorausfahrenden Wagen einer 43-Jährigen gekracht. Die Kinder sind neun und elf Jahre alt und blieben wie alle Beteiligten unverletzt. Die Aussagen von Zeugen deuten auf ein Rennen hin. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50 000 Euro und sucht jetzt weitere Zeugen. Stuttgart - Ein 35 Jähriger soll sich in Stuttgart mit seinen zwei Kindern an Bord ein illegales Autorennen geliefert haben. (Politik, 20.05.2018 - 11:24) weiterlesen...

Zwei Kinder an Bord - Auto überschlägt sich nach mutmaßlichem Autorennen Stuttgart - Ein 35 Jahre alter Autofahrer soll sich mit seinen zwei Kindern an Bord in Stuttgart ein illegales Autorennen geliefert und nach einem Zusammenstoß überschlagen haben. (Politik, 20.05.2018 - 10:38) weiterlesen...

Feuerwehr löscht nach Tesla-Unfall Mitteilung über Akku. Die Feuerwehr im Kanton Tessin teilte zunächst auf Facebook mit, die Batterien des Fahrzeugs könnten den Brand beschleunigt haben. Stunden später löschte sie diese Mitteilung wieder. Der Fahrer aus Baden-Württemberg war am Monte-Ceneri-Tunnel im Tessin verunglückt. Er hatte nach Polizeiangaben aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei in die Mittelleitplanke geprallt. Der Wagen habe sich überschlagen und Feuer gefangen. Bellinzona - Bei einem Unfall mit seinem Tesla-Elektroauto ist ein 48-jähriger Deutscher in der Schweiz in seinem Auto verbrannt. (Politik, 15.05.2018 - 13:50) weiterlesen...

Deutscher im Tesla tödlich verunglückt - Feuerwehr ermittelt. Die Feuerwehr im Kanton Tessin prüft nun, ob die Batterien des Fahrzeugs den Brand beschleunigt haben könnten. Der Fahrer aus Baden-Württemberg war am vergangenen Donnerstag auf der A2 nahe des Monte-Ceneri-Tunnels unterwegs. Er habe die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei in die Mittelleitplanke geprallt. Der Wagen habe sich überschlagen und Feuer gefangen. Der Fahrer verbrannte. Bellinzona - Bei einem Unfall mit seinem Tesla-Elektroauto ist ein 48-jähriger Deutscher in der Schweiz in seinem Auto verbrannt. (Politik, 15.05.2018 - 10:46) weiterlesen...

Blechwand durchbrochen - Illegales Autorennen in Mannheim endet mit drei Verletzten. Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hatte die Kontrolle über ihren Wagen verloren und krachte mit ihm in eine Lagerhalle. Mannheim - Bei einem illegalen Autorennen im Mannheimer Handelshafen sind drei Menschen verletzt worden. (Politik, 15.05.2018 - 10:12) weiterlesen...

Autorennen in Mannheim endet mit drei Verletzten. Eine 18 Jahre alte Autofahrerin hatte die Kontrolle über ihren Wagen verloren und krachte mit ihm in eine Lagerhalle. Dabei wurden die 18-Jährige und zwei weitere Insassen des Autos verletzt, wie ein Polizeisprecher in Mannheim sagte. Den Angaben zufolge hatte sich die junge Frau in der Nacht zum Dienstag ein Rennen mit einem befreundeten 21 Jahre alten Autofahrer geliefert. Mannheim - Bei einem illegalen Autorennen im Mannheimer Handelshafen sind drei Menschen verletzt worden. (Politik, 15.05.2018 - 05:56) weiterlesen...