Verbraucher, Finanzen

Düsseldorf - Verbraucherschützer werden in den kommenden Monaten ausufernde Inkassokosten ins Visier nehmen.

18.05.2017 - 19:06:06

Verbraucherschützer wollen Inkassokosten senken. Es gebe immer mehr Beschwerden über massive Kostentreiberei, aus kleinen Forderungen würden sehr schnell große, sagte Verbraucherzentrale-NRW-Vorstand Wolfgang Schuldzinski. Auch renommierte Unternehmen schreckten nicht davor zurück, aus einer Forderung von 20 Euro gegen ihre Kunden sehr schnell 200 Euro werden zu lassen. Eine nicht eingelöste Lastschrift, weil das Gehalt noch nicht auf dem Konto war, reiche dafür schon.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Privates Geldvermögen wächst weiter - Rekord bei Deutschen. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten Quartal 2017 auf den Rekordwert von 5,779 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Das waren 1,2 Prozent mehr als im Vorquartal. Berücksichtigt werden dabei Bargeld, Bankeinlagen, Wertpapiere und Ansprüche an Versicherungen - nicht jedoch Immobilien. Dank der historisch guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und steigender Reallöhne konnten viele Menschen mehr auf die hohe Kante legen. Frankfurt/Main - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. (Politik, 17.01.2018 - 16:00) weiterlesen...

Rekord im dritten Quartal - Privates Geldvermögen wächst weiter. Ihr Geldvermögen kletterte im dritten Quartal 2017 auf den Rekordwert von 5,779 Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Frankfurt/Main - Die privaten Haushalte in Deutschland sind trotz des Zinstiefs in der Summe so vermögend wie nie zuvor. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 10:49) weiterlesen...

Erste Daten - Insolvenzrechtsreform: Schneller schuldenfrei nach Pleite?. Jetzt liegen erste Daten vor. Die Erwartungen an die Reform des Insolvenzrechts im Sommer 2014 waren groß: Verbraucher sollen nach einer Pleite schneller wieder auf die Beine kommen. (Wirtschaft, 17.01.2018 - 08:00) weiterlesen...

Privatanleger eingeschränkt - Finanzbranche hat Probleme mit neuem Verbraucherschutz. Deshalb ist Privatanlegern derzeit der Zugang zu Tausenden Wertpapieren versperrt, die sie im Vorjahr noch kaufen konnten, wie die «Welt am Sonntag» berichtet. Berlin - Die Finanzbranche hat Probleme bei der Umsetzung der seit Jahresbeginn geltenden neuen Richtlinien zum Verbraucherschutz im Wertpapierhandel. (Wirtschaft, 14.01.2018 - 14:39) weiterlesen...