Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rheinische Post

Düsseldorf - Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten sollen schon bald bei der Ankunft am Flughafen verpflichtend auf das Coronavirus getestet werden.

28.07.2020 - 23:37:13

Kommentar / NRW hätte Urlauber früher testen müssen = Von Florian Rinke. So will man verhindern, dass aus Ländern wie der Türkei Infizierte das Virus wieder einschleppen und für neue Infektionsherde sorgen.

Düsseldorf - Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten sollen schon bald bei der Ankunft am Flughafen verpflichtend auf das Coronavirus getestet werden. So will man verhindern, dass aus Ländern wie der Türkei Infizierte das Virus wieder einschleppen und für neue Infektionsherde sorgen. Laut NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann könnte es in der kommenden Woche mit den Pflichttests losgehen. Die Zeit bis dahin brauche man noch für die Vorbereitungen.

Wenige Tage später sind die Schulferien in NRW zu Ende.Viele Rückkehrer dürften die scharfen Regeln damit nicht mehr betreffen. Sie sind längst wieder Zuhause, gehen zur Arbeit, Einkaufen oder treffen sich mit Freunden und Familie - ohne dass irgendjemand kontrolliert hätte, ob sie sich wirklich an die vorgeschriebenen Quarantäne-Regeln gehalten haben.

Zu Beginn der Pandemie hatte Kanzlerin Merkel gewarnt: "Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst." Am Ende habe es jeder selbst in der Hand, wie gut das Land durch die Krise käme. Am Anfang hat das gut geklappt - doch je stärker die Fallzahlen sanken, umso nachlässiger wurden viele Menschen. Die Bilder feiernder Deutscher am Ballermann waren dafür nur ein Beleg.

Die Bundesregierung, aber auch die Landesregierung haben viel zu spät auf diese Entwicklung reagiert. Pflichttests hätten bereits vor den Ferien eingeführt werden müssen. Kinder konnten wochenlang nicht zur Schule gehen, die Wirtschaft hat massiv gelitten - einen zweiten Lockdown zu verhindern, auch regional, muss Priorität haben. Als es um Lockerungen ging, ist Ministerpräsident Armin Laschet vorgeprescht. Beim Thema Reise beließ er es - mal wieder - bei mahnenden Worten. Für NRW kommen die Pflichttests zu spät, für andere gerade rechtzeitig. In Bayern haben die Ferien erst begonnen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30621/4664444 Rheinische Post

@ presseportal.de