Handel, Deutschland

Düsseldorf - Der Handelskonzern Metro will sich von seiner Supermarktkette Real trennen.

13.09.2018 - 19:48:07

Metro will Supermarktkette Real verkaufen. Metro soll sich künftig ganz auf sein Großhandelsgeschäft konzentrieren, wie der MDax-Konzern am Abend in Düsseldorf mitteilte. Der Vorstand habe daher beschlossen, einen Verkaufsprozess für Real einzuleiten. Probleme bei Real und die anhaltenden Schwäche im Russland-Geschäft hatten zuletzt deutliche Spuren in der Metro-Bilanz hinterlassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Gift für den Handel» - Einzelhandel wehrt sich gegen drohende Diesel-Fahrverbote. Hier sei die Politik gefordert. Auch an anderer Stelle sieht er die Bundesregierung in der Pflicht. HDE-Präsident Sanktjohanser spricht von «Gift für den Handel» und warnt vor Attraktivitätsverlust der Innenstädte. (Wirtschaft, 14.11.2018 - 09:54) weiterlesen...

Mehr Kunststoffverpackungen in Deutschland produziert. Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen erwartet einen Mengenzuwachs von 3,9 Prozent auf 4,5 Millionen Tonnen, wie aus ihrem Trendbarometer hervorgeht. Die Branche profitiere weiterhin von der allgemein sehr guten Konjunktur in Deutschland. «Negative Berichterstattungen und Diskussionen in den Medien zeigen derzeit keine Auswirkungen am Markt», sagte IK-Expertin Inga Kelkenberg. Bad Homburg - Trotz aller Bemühungen um Plastikvermeidung rechnet die Kunststoffbranche damit, dass 2018 in Deutschland deutlich mehr Verpackungen hergestellt werden als im Vorjahr. (Politik, 12.11.2018 - 14:14) weiterlesen...

Frist läuft ab - Heute Kartellamtsentscheidung zu Karstadt-Kaufhof-Fusion?. Doch dabei haben auch die Wettbewerbshüter noch ein Wort mitzureden. Und die Entscheidung könnte unmittelbar bevorstehen. Karstadt und Kaufhof wollen fusionieren, um sich im harten Wettbewerb besser behaupten zu können. (Wirtschaft, 09.11.2018 - 04:44) weiterlesen...

Gutes Gewissen beim Einkauf - Eier aus neuer Methode gegen Kükentöten kommen in den Handel. Das soll mit einer neuen Methode nicht mehr nötig sein. Doch funktionieren wird es nur, wenn Verbraucher teurere Eier kaufen. Millionen Küken werden jedes Jahr aus wirtschaftlichen Interessen getötet. (Wirtschaft, 08.11.2018 - 15:16) weiterlesen...

Experiment am Kurfürstendamm - Amazon macht mit Geschenk-Schaufenster Läden Konkurrenz. Ein Pop-up-Store am Berliner Kurfürstendamm soll fünf Tage lang Geschenkideen zum online kaufen zeigen. Berlin - Amazon probiert im anstehenden Weihnachtsgeschäft auch ein Schaufenster in der realen Welt aus. (Wirtschaft, 08.11.2018 - 09:34) weiterlesen...

Amazon macht Läden mit Geschenk-Schaufenster Konkurrenz. Ein Pop-up-Store am Berliner Kurfürstendamm soll fünf Tage lang Geschenkideen zum online kaufen zeigen. Die Artikel können dabei direkt per Einscannen von QR-Codes in der Amazon-App bestellt werden, wie der Internet-Händler erläuterte. Dank der Store-Fläche kann der Online-Konzern stationären Läden auch bei einer bewährten Feiertags-Routine Konkurrenz machen: Der Weihnachtsmann soll Wunschlisten von Kindern entgegennehmen. Berlin - Amazon probiert im anstehenden Weihnachtsgeschäft auch ein Schaufenster in der realen Welt aus. (Politik, 08.11.2018 - 07:20) weiterlesen...