Kriminalität, Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf - Bei der großangelegten Razzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet haben die Einsatzkräfte Betäubungsmittel, unverzollten Tabak und Geld sichergestellt.

13.01.2019 - 11:50:05

Razzia gegen Clans. Etwa 1300 Polizisten hatten am Abend zeitgleich unter anderem in Dortmund, Essen, Duisburg, Recklinghausen, Bochum und Gelsenkirchen zugeschlagen. Sie kontrollierten Shisha-Bars, Wettbüros, Cafés und Teestuben. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden. Laut NRW-Innenministerium handelte es sich um die größte Razzia gegen Clankriminalität in der Geschichte des Bundeslandes.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Strom abgestellt: 900 Schweine im Münsterland tot. Nach Angaben der Polizei waren die unbekannten Täter in der Zeit zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in den Technikraum des Betriebes in Vreden gelangt und hatten die Stromversorgung unterbrochen. Damit wurde die Belüftung des Stalles ausgeschaltet, die für die Mastschweine lebensnotwendig ist. Der Besitzer schätzt den Schaden nach Polizeiangaben auf rund 100 000 Euro. Nach Angaben eines Polizeisprechers wird in alle Richtungen ermittelt. Vreden - Weil Unbekannte in einen Schweinemastbetrieb eingedrungen sein sollen, sind im westlichen Münsterland rund 900 Tiere verendet. (Politik, 14.01.2019 - 19:12) weiterlesen...

Weitere Ermittlungen nach Razzia gegen Clankriminalität. In Duisburg soll nach Angaben der Polizei im Laufe des Montags entschieden werden, ob in zwei Fällen Haftbefehl beantragt wird. Dort waren zwei Tatverdächtige wegen des Handelns mit Betäubungsmitteln festgenommen worden. Etwa 1300 Polizisten waren am Samstagabend zeitgleich unter anderem in Dortmund, Essen, Duisburg, Recklinghausen, Bochum und Gelsenkirchen im Einsatz. Es gehe um den Verdacht der Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit. Düsseldorf - Nach der großen Razzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet mit 14 Festnahmen gehen die Ermittlungen weiter. (Politik, 14.01.2019 - 09:50) weiterlesen...

1300 Polizisten im Einsatz - Festnahmen und Waffenfunde bei Razzia gegen Clankriminalität. Das Innenministerium spricht vom größten Einsatz gegen Clans in Nordrhein-Westfalen. Die Polizei in NRW zeigt Stärke im Kampf gegen Clankriminalität: Bei einer nächtlichen Razzia im Ruhrgebiet kontrollieren über 1000 Polizisten Sisha-Bars, Wettbüros und Teestuben. (Politik, 13.01.2019 - 17:06) weiterlesen...

14 Festnahmen bei großer Razzia im Ruhrgebiet. Die Polizei schrieb bei dem nächtlichen Einsatz 100 Strafanzeigen, hieß es vom Landes-Innenministerium. Zehn Waffen und mehrere Tausend Euro Bargeld seien sichergestellt worden. Etwa 1300 Polizisten hatten zeitgleich in mehreren Städten zugeschlagen. Insgesamt seien mehr als 1500 Menschen und über 100 Shisha-Bars, Wettbüros, Spielhallen und Diskotheken kontrolliert worden. Düsseldorf - Bei der großen Razzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet sind 14 Menschen festgenommen und mehrere Hundert Kilogramm unversteuerter Tabak beschlagnahmt worden. (Politik, 13.01.2019 - 15:52) weiterlesen...

1300 Polizisten im Einsatz - 14 Festnahmen bei Razzia gegen Clankriminalität. Das NRW-Innenministerium spricht vom größten Einsatz gegen Clans in dem Bundesland. Etwa 1300 Polizisten rücken zeitgleich aus: Mit einer großen Razzia im Ruhrgebiet haben die Sicherheitsbehörden der Clankriminalität den Kampf angesagt. (Politik, 13.01.2019 - 15:26) weiterlesen...

1300 Polizisten im Einsatz - Kampf gegen Clankriminalität: Razzia im Ruhrgebiet. Das NRW-Innenministerium spricht vom größten Einsatz gegen Clans in dem Bundesland. Etwa 1300 Polizisten rücken zeitgleich aus: Mit einer großen Razzia im Ruhrgebiet haben die Sicherheitsbehörden der Clankriminalität den Kampf angesagt. (Politik, 13.01.2019 - 08:02) weiterlesen...