Kriminalität, Flüchtlinge

Dresden - Ein Terror-Verdächtiger, der in einer Flüchtlingsunterkunft bei Leipzig festgenommen worden war, soll einen Anschlag auf die russische Botschaft in Berlin geplant haben.

11.04.2017 - 12:54:07

Terror-Verdächtiger hatte russische Botschaft im Visier. Das teilte die zuständige Dresdner Staatsanwaltschaft mit. Der 24-jährige Marokkaner ist seit Samstag im Polizeigewahrsam. Haftbefehl sei bislang nicht erlassen worden. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt. Er soll außerdem für eine Bombendrohung gegen eine Berufsschule in Borsdorf bei Leipzig verantwortlich sein.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!