BAY, Parteien

Drei Wochen nach der Landtagswahl in Bayern haben sich die CSU und die Freien Wähler auf einen Koalitionsvertrag geeinigt.

04.11.2018 - 17:42:30

Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern steht

Der Vorstand und die Landtagsfraktion der CSU stimmten am Sonntag einstimmig für das Papier, wie die CSU am Abend über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Zuvor hatten die Freien Wähler dem Koalitionsvertrag bereits zugestimmt.

CSU-Chef Horst Seehofer sagte in München, dass er sehr zufrieden mit dem Beschluss sei. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) versteht die schwarz-orangene Koalition auch als Antwort auf den Wahlerfolg der Grünen: "Bayern kann grüner werden ohne die Grünen", sagte er. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sollen die Freien Wähler drei Ministerien in der neuen Regierung erhalten, darunter das Kultusministerium sowie das Wirtschaftsministerium, welches Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger übernehmen soll. Der neue Landtag konstituiert sich am Montag. Am Dienstag soll Söder als Ministerpräsident wiedergewählt werden. Bei der Landtagswahl am 14. Oktober war die CSU auf nur 37,2 Prozent der Stimmen gekommen und hatte ihre bisherige absolute Mehrheit deutlich verloren. Die CSU hatte sich daraufhin mit den Freien Wählern auf Koalitionsverhandlungen geeinigt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de