Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, CSU-Chef

Drei Tage vor der nächsten Ministerpräsidentenrunde hat Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) vor zu weitreichenden Öffnungen gewarnt.

28.02.2021 - 14:36:53

CSU-Chef warnt vor zu weitreichenden Öffnungen

"Wir dürfen nicht die Nerven verlieren, sondern brauchen einen klaren Kopf", sagte Söder der "Bild am Sonntag". Es müsse gelte: "Öffnen ja - aber mit Vorsicht."

Sonst drohe ein "Blindflug in die dritte Welle". Man dürfe mit Deutschland keine Experimente machen, sondern brauche eine nachhaltige Öffnungsmatrix. "Es geht nur Schritt für Schritt." Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland spricht sich hingegen für weitreichende Öffnungen aus. Laut einer INSA-Umfrage für die "Bild am Sonntag" sind 75 Prozent für die Öffnung des Einzelhandels im März, nur 17 Prozent sind dagegen (egal/weiß nicht: 8 Prozent). Restaurants und Kneipen wollen 54 Prozent im März wieder öffnen (35 Prozent dagegen), Schulen und Kitas 64 Prozent (26 Prozent dagegen). Auch bei Hotels (45 zu 37 Prozent), Kosmetiksalons (44 zu 32 Prozent) und Museen (42 zu 35 Prozent) gibt es mehr Öffnungsbefürworter als Gegner. Mehr Öffnungsgegner als Befürworter gibt es hingegen bei Kinos und Theatern (35 Prozent für Öffnungen, 46 Prozent dagegen) sowie Sportstätten und Fitnessstudios (40 zu 41 Prozent). Für die Sonntagszeitung befragte das Meinungsforschungsinstitut am 26. Februar 1.016 Personen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kabinett bringt Bundesnotbremse auf den Weg Die Bundesregierung hat eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen, die für bundesweit einheitliche Lockdown-Regeln sorgen soll. (Politik, 13.04.2021 - 10:49) weiterlesen...

Zahl der Impflinge steigt auf 13,57 Millionen Am Tag 107 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 13.567.817 angestiegen. (Politik, 13.04.2021 - 09:49) weiterlesen...

Klingbeil erwartet Kabinettsbeschluss zur Bundesnotbremse SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil geht davon aus, dass das Kabinett am Dienstag die Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschließen wird. (Politik, 13.04.2021 - 08:37) weiterlesen...

SPD wirft Bayern und NRW Verstöße gegen Notbremse vor SPD-Parlamentsgeschäftsführer Carsten Schneider hat den Ministerpräsidenten von Bayern und NRW, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), einen Machtkampf zulasten der Pandemiebekämpfung vorgeworfen. (Politik, 13.04.2021 - 07:51) weiterlesen...

Ifo-Chef beklagt Versäumnisse im Krisenmanagement Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat der Politik Versäumnisse im Corona-Management vorgeworfen und vor konjunkturellen Risiken gewarnt. (Politik, 13.04.2021 - 06:49) weiterlesen...

Kommunen fordern gerichtsfeste Infektionsschutzgesetz-Änderung Der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung, hat vor der Kabinettsbefassung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes einheitliche und rechtssichere Regelungen gefordert. (Politik, 13.04.2021 - 06:19) weiterlesen...