Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Drei Monate vor der Bundestagswahl stehen die Umfragewerte für die Linke schlecht.

19.06.2021 - 13:34:07

Parteitag - Linke-Chefin: «Brauchen Umverteilung von oben nach unten». Am Wochenende will sie ihr Wahlprogramm beschließen und hofft auf neuen Schwung für den Wahlkampf.

Berlin - Die Linke hat auf ihrem Parteitag bekräftigt, dass sie hohe Einkommen, Vermögen und Unternehmen steuerlich stärker belasten will.

«Wir brauchen eine Umverteilung von oben nach unten», sagte die Spitzenkandidatin und Co-Vorsitzende der Partei, Janine Wissler, am Samstag dem Sender «phoenix» am Rande des zweitägigen Online-Treffens. Investitionen in Klimaschutz, Bildung, Infrastruktur und das Gesundheitssystem müsse jemand bezahlen. Dafür wolle die Linke die Vermögensteuer wieder einführen und hohe Einkommen und Unternehmen stärker besteuern. «Das halten wir für sozial gerecht.»

«Es gibt ja in diesem Land Geld wie Heu», sagte Wissler. In der Corona-Krise seien zwar viele ärmer, aber wenige auch sehr viel reicher geworden. So könne ein Konzern wie Amazon «ja mal vernünftig Steuern zahlen in Deutschland». Auch große Einzelhandelskonzerne machten große Gewinne.

Bei ihrem zweitägigen Parteitag wollen die rund 580 Delegierten das Wahlprogramm der Linken beschließen. Vorgesehen sind darin unter anderem eine Mindestrente von 1200 Euro, ein höherer Mindestlohn, mehr Geld für Pflegekräfte, eine Abschaffung der Schuldenbremse, langfristig kostenlose öffentliche Verkehrsmittel und eine Abgabe für Vermögen ab zwei Millionen Euro für die Bewältigung der Corona-Krise.

© dpa-infocom, dpa:210619-99-55665/6

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Landeskabinett in Bayern - Streit zwischen Söder und Aiwanger wird schärfer. Doch der Streit zwischen Markus Söder und seinem Vize Aiwanger ist nicht vorbei - im Gegenteil. Nach der letzten Kabinettssitzung vor der Sommerpause hatten sie noch versucht, Einigkeit zu demonstrieren. (Politik, 01.08.2021 - 20:14) weiterlesen...

Bundestagswahl - Umfragewerte von CDU-Chef Laschet sinken. Der Zuspruch für den CDU-Chef sinkt in neuen Umfragen. Zwei Monate hat Laschet noch Zeit, den Trend umzukehren. Armin Laschet will Bundeskanzler werden, aber er hat es schwer, die Wähler von sich zu überzeugen. (Politik, 01.08.2021 - 16:56) weiterlesen...

Berliner CDU wirft Laschet Rumgeeiere vor Die Berliner CDU wirft Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) im Bundestagswahlkampf mangelhafte inhaltliche Positionierung vor. (Politik, 01.08.2021 - 13:49) weiterlesen...

Bundestagswahl - Sinkende Umfragewerte für CDU-Chef Laschet. Der Zuspruch für den CDU-Chef sinkt in neuen Umfragen. Armin Laschet will Bundeskanzler werden, aber er hat es schwer, die Wählenden von sich zu überzeugen. (Politik, 01.08.2021 - 12:54) weiterlesen...

Bundestagswahl - Umfrage: Laschet verliert in Umfrage weiter. CDU-Kanzlerkandidat verliert in den Umfragewerten. Der Kandidat der SPD, Olaf Scholz, hingegen, wächst in der Wählergunst weiter. In gut zwei Monaten ist die Bundestagswahl. (Politik, 01.08.2021 - 11:34) weiterlesen...

Plagiatsvorwurf - Kanzlerkandidat Laschet räumt Fehler in eigenem Buch ein. Nun kommen urheberrechtliche Zweifel auch bei einem Buch von Armin Laschet auf. Es ist noch nicht lange her, als Plagiats-Vorwürfe auf Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock niederprasselten. (Politik, 30.07.2021 - 20:50) weiterlesen...