Fußball, Bundesliga

Dortmund - Borussia Dortmund ist mindestens bis morgen Sonntag Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.

26.08.2017 - 20:32:06

Borussia Dortmund nach 2:0 gegen Hertha BSC Tabellenführer. Der BVB entschied am Abend das Top-Spiel gegen Hertha BSC mit 2:0 für sich und setzte auch unter dem neuen Trainer Peter Bosz seine glänzende Heimserie fort. Pierre-Emerick Aubameyang und der überragende Nuri Sahin bescherten dem niederländischen Coach vor 80 860 Zuschauern eine gelungene Bundesliga-Heimpremiere. Dortmund ist nun seit 39 Meisterschaftsspielen nacheinander daheim ungeschlagen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Transferpoker um Aubameyang: Gespräche zwischen BVB und Arsenal. Eine Delegation des englischen Clubs nahm gestern Verhandlungen mit dem Fußball-Bundesligisten auf. Zu Details des Gesprächs wollten sich weder BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke noch Sportdirektor Michael Zorc äußern. Dem Vernehmen nach gint es jedoch noch keine Einigung. Viel könnte davon abhängen, ob Arsenal-Reservist Olivier Giroud Teil eines Tauschgeschäftes wird. Angeblich will der BVB den französischen Angreifer ausleihen. Dortmund - Der Transferpoker um Pierre-Emerick Aubameyang zwischen Borussia Dortmund und dem FC Arsenal geht in die entscheidende Phase. (Politik, 22.01.2018 - 11:30) weiterlesen...

Magath: Hollerbach «genau der Richtige» für den HSV. «Die Mannschaft darf damit rechnen, dass sie besser trainiert wird und besser geführt wird», sagte Magath der «Bild»-Zeitung». Hollerbach, einst Co-Trainer von Magath in Wolfsburg und beim FC Schalke 04, soll laut Medienberichten in Hamburg Nachfolger des beurlaubten Markus Gisdol werden. «Aufgrund seiner Erfahrung als Profi und als Trainer halte ich ihn für genau den Richtigen, um den HSV da unten rauszuführen», sagte Magath. Hamburg - HSV-Legende Felix Magath hält Bernd Hollerbach für die richtige Wahl als neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten. (Politik, 22.01.2018 - 07:52) weiterlesen...

1:1 gegen Hannover 96 - Nach Pfiffen: Goretzka will sich für Schalke «zerreißen». Zwei Tage nach Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Bayern konnte der Profi nicht glänzen. Doch er verspricht, bis zum Saisonende alles für den Club zu geben. Goretzkas Rückkehr auf den Platz wird von Pfiffen der Schalke-Fans begleitet. (Sport, 22.01.2018 - 07:48) weiterlesen...

Bundesliga - Doppelpacker Müller und Lewandowski glänzen - Lob für Bremen. Das demonstriert ein anfangs nicht durchschlagskräftiger FC Bayern beim 4:2 gegen mutige Bremer. Die Münchner stürmen der nächsten Meisterschaft entgegen. Thomas Müller und Robert Lewandowski beweisen ihre Abschlussstärke. Ein Klasseteam gewinnt auch schwierige Spiele. (Sport, 22.01.2018 - 07:30) weiterlesen...

Überall Probleme - Gisdol-Nachfolger übernimmt beim HSV viele Baustellen. Abstiegsplatz 17, eklatante Torflaute, spielerische Mängel und kaum Geld für Verstärkungen. Der neue Trainer übernimmt vom beurlaubten Markus Gisdol ein schweres Erbe. Beim Hamburger SV gibt es Probleme an allen Ecken und Enden. (Sport, 22.01.2018 - 07:30) weiterlesen...

Schalke enttäuscht beim 1:1 gegen Hannover. Die Gelsenkirchener mussten sich im Heimspiel gegen Hannover 96 trotz langer Führung mit einem 1:1 begnügen und sind punktgleich hinter Bayer Leverkusen mit 31 Punkten Tabellendritter. Die Niedersachsen festigten Rang zehn. Bei Schalke wurde Nationalspieler Leon Goretzka wegen seines baldigen Wechsels zum FC Bayern von den eigenen Fans ausgepfiffen. Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat den Sprung auf Platz zwei der Fußball-Bundesliga leichtfertig verspielt. (Politik, 21.01.2018 - 20:16) weiterlesen...