Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bundesregierung, Bundesländer

Die zweite Corona-Welle ist deutlich schlimmer als die im Frühjahr.

22.11.2020 - 22:16:09

Kein einsames Weihnachten - Vorlage: Teil-Lockdown soll bis 20.12. verlängert werden. Eigentlich sollten die derzeitigen Beschränkungen Ende November auslaufen. Das erwartet derzeit aber kaum noch jemand.

Berlin - Der Ende Oktober von Bund und Ländern beschlossene Teil-Lockdown soll nach einem Vorschlag von Berlin, dem Vorsitzland der Ministerpräsidentenkonferenz, wegen der weiterhin hohen Corona-Zahlen bis kurz vor Weihnachten verlängert werden.

Die Maßnahmen würden bundesweit bis zum 20. Dezember verlängert, heißt es in einem entsprechenden Beschlussentwurf für die Beratungen der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. «Berliner Morgenpost» (Online Sonntag, Print Montag) und das Wirtschaftsmagazin «Business Insider» hatten über die Vorlage zuerst berichtet.

Seit Anfang November sind Kultureinrichtungen, Gastronomie und Sportstätten größtenteils geschlossen. Das soll zunächst so bleiben. Nur Bundesländer mit einer sogenannten Inzidenz von weniger als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen sollen davon abweichen können.

Vorgeschlagen wird außerdem, ab dem 20. Dezember die Maßnahmen immer um jeweils 14 Tage zu verlängern, wenn die Zahlen nicht deutlich sinken. Als Zielmarke wird eine Anzahl von maximal 50 Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen genannt. Bundesländer, die diese Marke unterschreiten «und eine sinkende Tendenz der Inzidenz aufweisen», hätten die Möglichkeit von der Verlängerung der Maßnahmen abzuweichen.

Am Mittwoch beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Bundesländer erneut über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Derzeit gilt ein Teil-Lockdown, der ursprünglich auf November befristet war.

© dpa-infocom, dpa:201122-99-419666/7

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise - Neue Regeln bei Bahn - vorerst keine Reservierungspflicht. Die von vielen Seiten kritisierte Reservierungspflicht ist vorerst vom Tisch. Mehr Züge, dafür weniger Reservierungmöglichkeiten: Nach dem Bund-Länder-Beschluss zur Corona-Krise passt die Deutsche Bahn ihr Angebot im Fernverkehr an. (Wirtschaft, 26.11.2020 - 15:00) weiterlesen...

Verlierer Innenstadt-Händler - Handel schlägt Alarm: Corona-Beschlüsse verschärfen Probleme. Im Handel sorgt das für große Unruhe: Die einen befürchten leere Läden, die anderen lange Warteschlangen vor den Eingängen. Der Teil-Lockdown bleibt, und die Vorschriften für den Einzelhandel wer sogar noch verschärft. (Wirtschaft, 26.11.2020 - 14:40) weiterlesen...

Nach Bund-Länder-Beratungen - Merkel beschwört Solidarität im Kampf gegen Corona-Pandemie. Die Kanzlerin appelliert an das Gemeinschaftsgefühl der Menschen. Bund und Länder haben den Teil-Lockdown verlängert und verschärft - mit Lockerungen zu Weihnachten und Silvester. (Politik, 26.11.2020 - 11:04) weiterlesen...

Kritik vom Handel - Wirtschaft für weitere Corona-Entlastungen. Die Schließungen werden verlängert, für Einzelhändler gibt es neue Auflagen. Die Luft werde für immer mehr Unternehmer dünner, klagt nicht nur die Industrie. Wegen anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen verschärft die Politik den Kampf gegen die Pandemie. (Wirtschaft, 26.11.2020 - 04:59) weiterlesen...

Nach Bund-Länder-Beratungen - Corona-Beschlüsse: Ein wenig Lockerung zwischen den Jahren. Doch im Vergleich zu den sonstigen Dezember-Beschränkungen wäre das schon eine Lockerung. Die Kanzlerin richtet einen Appell ans Volk. Silvester feiern zu zehnt? Als große Party zählt das in normalen Jahren nicht. (Politik, 26.11.2020 - 04:50) weiterlesen...

Corona-Krise - Zusätzliche Regeln bei Bahn - keine Reservierungspflicht. Für die Bahn ist das ein Kraftakt in finanziell angespannten Zeiten. Wer in der Corona-Krise mit der Bahn fährt, soll sicher sein: Bund und Länder wollen Sitzkapazitäten im Fernverkehr deshalb ausweiten. (Wirtschaft, 26.11.2020 - 00:35) weiterlesen...