Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Zeitarbeitsbranche

Die Zeitarbeitsbranche begrüßt, dass ihr jetzt auch Kurzarbeit offensteht, kritisiert aber gleichzeitig, dass in der Coronakrise auch Unternehmen ohne Verleiherlaubnis Personal an andere Firmen verleihen dürfen.

02.04.2020 - 17:00:23

Zeitarbeitsbranche kritisiert Verleihpraxis in Coronakrise

"Sollen wir nun also unsere Beschäftigten organisiert in Kurzarbeit schicken, während andere Unternehmen ohne jede Regulierung mit ihren Beschäftigten vorübergehend unsere Arbeit übernehmen?", sagte der Präsident des Bundesarbeitgeberverbands der Personaldienstleister (BAP), Sebastian Lazay, dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Bei allem Verständnis für die aktuelle Extremsituation ist das schon grotesk."

Die Bundesregierung hat Kurzarbeit befristet auch für Zeitarbeiter möglich gemacht. Gleichzeitig dürfen von Arbeitsausfall oder Schließungen betroffene Firmen ausnahmsweise auch ohne Verleiherlaubnis Personal an andere Betriebe ausleihen. Sollte es dabei zu einer arbeitsrechtlichen Verletzung kommen, "fällt das am Ende dennoch negativ auf die Zeitarbeitsbranche zurück", fürchtet Lazay. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) forderte die Arbeitgeber in der Zeitarbeit auf, das gesetzliche Kurzarbeitergeld aufzustocken. "Sozialpartnerschaft muss sich nicht nur bei schönem Wetter zeigen, sondern auch in der Krise", sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell dem "Handelsblatt". Sondierungsgespräche mit den Arbeitgeberverbänden hätten bisher nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt, kritisierte Körzell.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Linken-Chef kritisiert Forderung nach Mindestlohn-Senkung Linken-Chef Bernd Riexinger hat den Vorstoß aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, den Mindestlohn zu senken oder zumindest 2021 nicht zu erhöhen, zurückgewiesen. (Politik, 26.05.2020 - 09:45) weiterlesen...

Techniker Krankenkasse: Höchster Krankenstand seit 20 Jahren Im März haben sich so viele Arbeitnehmer krank gemeldet wie seit 20 Jahren nicht mehr. (Politik, 26.05.2020 - 01:01) weiterlesen...

CDU-Fraktionsvize fordert mehr Geld für Arbeitsagentur vom Bund Angesichts hoher Kosten für die millionenfach beantragte Kurzarbeit fordert Hermann Gröhe, Vize-Chef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ein größeres Finanzpolster für die Bundesagentur für Arbeit (BA). (Politik, 24.05.2020 - 19:20) weiterlesen...

SPD-Fraktionschef verärgert über Unions-Widerstand gegen Grundrente Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, hat CDU und CSU aufgefordert, die Verabschiedung der Grundrente im Bundestag nicht länger zu blockieren. (Politik, 23.05.2020 - 05:03) weiterlesen...

Mützenich verlangt Verbot von Werkvertragskonstruktionen Nach der Einigung der Bundesregierung auf ein Werkvertragsverbot in der Fleischindustrie hat der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, eine Ausdehnung auf sämtliche Bereiche der Wirtschaft gefordert. (Politik, 23.05.2020 - 05:02) weiterlesen...

Kritik an Initiative gegen Prostitution Im Bundesfamilienministerium und der Unionsfraktion gibt es massive Kritik an der Initiative von CDU und SPD-Abgeordneten zur Bestrafung der Prostitution. (Politik, 20.05.2020 - 00:01) weiterlesen...