Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Zahl

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen Jahr stark gesunken.

12.04.2021 - 13:31:55

Zahl der Hartz-IV-Sanktionen stark gesunken

Insgesamt sprachen die Jobcenter 171.100 Sanktionen gegen erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus, teilte die Bundesagentur für Arbeit am Montag mit. Die Zahl der Leistungsminderungen ging damit im Vergleich zum Vorjahr um 635.700 zurück.

Der massive Rückgang resultiere im Wesentlichen aus den Folgen der Pandemie, so die BA. Drei Viertel der Sanktionen werden ausgesprochen, weil vereinbarte persönliche Termine im Jobcenter ohne Grund versäumt werden. Wegen der Corona-Pandemie fanden viele Gespräche online und telefonisch statt - deswegen konnte es kaum zu Terminversäumnissen kommen. Da sich die Pandemie auch auf den Arbeitsmarkt auswirkte, gab es zudem weniger Stellenangebote und weniger arbeitsmarktpolitische Maßnahmen konnten begonnen werden. Auch das wirkte sich auf die Anzahl der Sanktionen aus. Mit 74 Prozent entfällt wie im Vorjahr ein Großteil der Sanktionen auf Meldeversäumnisse. 127.400 solcher Sanktionen sprachen die Jobcenter im letzten Jahr aus. In diesen Fällen kürzen die Jobcenter die Regelbedarfe für drei Monate um zehn Prozent. Für die Weigerung, eine Arbeit oder Maßnahme aufzunehmen, wurden 18.400 Sanktionen ausgesprochen. Im Jahresdurchschnitt 2020 waren pro Monat durchschnittlich 0,9 Prozent der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten von einer Sanktion betroffen. Im Jahr zuvor waren es 3,1 Prozent.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Arbeitsminister will Einigung bei Pflege-Löhnen vor Bundestagswahl Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) fordert, den Streit um ein Tariftreuegesetz in der Pflegebranche noch vor der Bundestagswahl beizulegen. (Politik, 12.05.2021 - 09:13) weiterlesen...

Anwerbung von Alten-Pflegekräften aus dem Ausland bisher erfolglos Die Versuche, in einem nennenswerten Umfang Alten-Pflegekräfte aus dem Ausland in Deutschland einzusetzen, sind bisher erfolglos geblieben. (Politik, 12.05.2021 - 00:04) weiterlesen...

Scholz: Union und SPD bei Verbesserung der Pflegelöhne einig Union und SPD haben sich nach den Worten von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) auf ein gemeinsames Vorgehen zur Verbesserung der Löhne in der Altenpflege geeinigt. (Politik, 11.05.2021 - 17:22) weiterlesen...

Bruttoverdienste im Pflegebereich erstmals über Gesamtwirtschaft Fachkräfte in der Pflege haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im letzten Jahr erstmals mehr Bruttolohn bekommen als Beschäftigte mit vergleichbarer Qualifikation in der Gesamtwirtschaft. (Politik, 11.05.2021 - 08:27) weiterlesen...

SPD zieht kritische Bilanz bei betrieblicher Altersvorsorge Die SPD im Bundestag zieht eine kritische Bilanz bei der Weiterentwicklung der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland. (Politik, 11.05.2021 - 01:03) weiterlesen...

Heil unterstützt Forderung zur Aufstockung des Mindestlohns Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) unterstützt die Forderung von Finanzminister Olaf Scholz (SPD), den Mindestlohn aufzustocken, um Menschen in systemrelevanten Berufen stärker zu unterstützen. (Politik, 10.05.2021 - 00:03) weiterlesen...