Gesundheit, Klima

Die Wut der jungen Menschen in Anbetracht aktueller Herausforderungen ist laut eines Experten angemessen.

12.12.2021 - 05:30:11

Pandemie und Klimawandel - Experte: Wut ist gesünder als Angst. Demos und Aktionen seien dabei ein gutes Mittel gegen die Angst.

Stuttgart - Wut und Empörung junger Leute sind angesichts der Herausforderungen des Klimawandels und der Pandemie nach Überzeugung eines Experten angemessen.

«Eine aktive kämpferische Haltung kommt nicht mit der psychischen Gesundheit in Konflikt», betonte der Kinder- und Jugend-Psychiater Reinmar Du Bois. Die Gemeinschaft und Solidarität, derer sich die jungen Menschen bei Demos und Aktionen versichern, sei ein gutes Mittel gegen die Angst. «Angst entsteht in der Isolation», sagt der Stuttgarter Professor.

Ängste eher bei Eltern

Ängste entstehen nach Beobachtung Du Bois' eher bei den Eltern als bei Kindern. Vor allem jüngere Kinder fühlten sich gar nicht von der Debatte um den Klimawandel betroffen. «Sie fürchten sich eher vor Einbrechern oder Feuer.» Die Eltern projizierten vielmehr ihre Ängste auf den Nachwuchs. «Sie sollten zu ihren eigenen Ängsten stehen, mit ihren Kindern auf die Straße gehen, um gemeinsam der Angst zu entgehen.» Werde über den Klimawandel gesprochen, dann immer mit der Maßgabe, dass man noch etwas dagegen tun kann, rät der Experte.

© dpa-infocom, dpa:211212-99-350414/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RKI-Zahlen - Corona-Inzidenz steigt auf 553,2. Damit steigt die Inzidenz erneut. Das RKI registriert binnen eines Tages 74.405 Corona-Neuinfektionen. (Politik, 18.01.2022 - 15:04) weiterlesen...

Pandemie - Aus Sorge vor Corona: Hongkong lässt Hamster einschläfern. Nun geht Hongkong radikal vor und lässt alle Hamster töten. Die Besitzerin einer Tierhandlung erkrankt an Corona, auch ihre aus den Niederlanden importierten Hamster werden positiv getestet. (Politik, 18.01.2022 - 13:36) weiterlesen...

Arzneimittel - Viagra bald ohne Rezept? Freigabe hätte Vor- und Nachteile. Künftig kann man Viagra und andere Potenzmittel vielleicht einfach so in der Apotheke bekommen. Das hätte Vorteile - aber auch große Risiken. Bisher gibt es die babyblauen Tabletten nur auf Rezept. (Wissenschaft, 18.01.2022 - 08:34) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Studie: Vierte Impfung nicht ausreichend gegen Omikron. Doch vor Omikron bietet auch das laut einer Studie keinen vollständigen Schutz. In Israel können sich gegenwärtig auch Über-60-Jährige und medizinisches Personal zum vierten Mal impfen lassen. (Politik, 18.01.2022 - 07:24) weiterlesen...

Pandemie - Bringt Omikron die Testinfrastruktur ins Wanken?. Wegen der rasant in die Höhe schnellenden Infektionszahlen werden es mehr und mehr. Corona-Tests sorgen täglich für etwas Gewissheit in der Corona-Krise. (Politik, 18.01.2022 - 06:00) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Regeln geändert: Genesenenstatus nur noch drei Monate. Geändert wurden die Vorgaben für Genesene. Gesundheitsminister Lauterbach macht sich erneut für eine Impfpflicht stark. Omikron verbreitet sich in Windeseile - und Politik und Behörden passen die Regeln an. (Wissenschaft, 17.01.2022 - 19:10) weiterlesen...