Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Weltgesundheitsorganisation verkündet eine traurige Marke.

15.04.2021 - 14:58:07

Corona-Pandemie - WHO: Mehr als eine Million Corona-Tote in Region Europa. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es inzwischen mehr als eine Million Todesfälle, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion stehen.

Kopenhagen - Europa hat nach Angaben des Regionalbüros der Weltgesundheitsorganisation WHO eine traurige Marke überschritten: Mittlerweile sind in den Ländern der europäischen WHO-Region mehr als eine Million Todesfälle in Verbindung mit Corona-Infektionen registriert worden.

Jede Woche kommen derzeit 1,6 Millionen Neuinfektionen hinzu, wie WHO-Regionaldirektor Hans Kluge während seiner regelmäßigen Online-Pressekonferenz sagte, die er diesmal bei einem Besuch in Athen abhielt. «Das sind 9500 jede Stunde, 160 Menschen jede Minute.»

Die Situation in der europäischen Region sei damit weiter ernsthaft, sagte Kluge. Lediglich unter den Ältesten in der Gesellschaft sehe man vermutlich dank der Fortschritte bei den Impfungen eine sinkende Inzidenz. Es gebe zwar frühe Anzeichen, dass sich die Übertragung des Coronavirus in mehreren Ländern der Region verlangsame. Diese Anzeichen seien jedoch nicht gleichbedeutend mit niedrigen Übertragungsraten.

Die in Kopenhagen ansässige WHO Europa zählt insgesamt mehr als 50 Länder zur europäischen Region, darunter neben der Europäischen Union auch die Türkei sowie Russland und die Ukraine. Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) - dazu gehören die EU sowie Norwegen, Island und Liechtenstein - hat die EU-Gesundheitsbehörde ECDC bislang knapp 630.000 mit Corona in Verbindung stehende Todesfälle verzeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-210684/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Astrazeneca-Impfstoff wird freigegeben. Bund und Länder beschlossen am Donnerstag die Aufhebung der Bevorzugung von Risikogruppen bei diesem Impfstoff, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Berlin mitteilte. Berlin - Die Menschen in Deutschland können sich in ihrer Arztpraxis künftig ohne Priorisierung mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen. (Politik, 06.05.2021 - 19:24) weiterlesen...

Pandemie - USA heizen Debatte um Patentschutz für Corona-Impfstoffe an. Damit haben sie eine weltweite Debatte angestoßen. Wie beschafft man genügend Corona-Impfstoff für die ganze Welt? Die USA wollen die Produktion weltweit ankurbeln und dafür Patente aussetzen. (Politik, 06.05.2021 - 18:06) weiterlesen...

Pharmazie - EU-Kommission will bis Oktober neue Medikamente gegen Corona. Deswegen setzt die EU auf die Entwicklung von weiteren Medikamenten. Impfungen sollen nicht das einzige pharmazeutische Mittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie bleiben. (Politik, 06.05.2021 - 14:48) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Fast jeder dritte Bürger ist erstgeimpft. Zum zweiten Mal wurden an einem Tag über eine Million Menschen geimpft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nimmt die Impfkampagne in Deutschland nun Fahrt auf. (Politik, 06.05.2021 - 11:46) weiterlesen...

Schutzwirkung - Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung. Eine Studie hat den unterschiedlichen Schutz nach den zwei Impfdosen untersucht. Es gibt weitere Daten aus dem Modell-Land Israel, das bei der Impfung seiner Bevölkerung schnell vorankommt. (Wissenschaft, 06.05.2021 - 08:08) weiterlesen...

RKI-Zahlen - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 129,1. Das RKI meldete am Donnerstagmorgen erneut eine niedrigere Inzidenz als am Vortag. Das Infektionsgeschehen in Deutschland scheint sich zu entspannen. (Politik, 06.05.2021 - 07:34) weiterlesen...