Umweltschutz, Nahrungsmittel

Die Wasserstrategie der Bundesregierung soll noch vor Ende März vom Kabinett beschlossen werden.

13.01.2023 - 01:03:52

Lemke will Wasserstrategie noch in diesem Quartal beschließen

"Für Deutschland werde ich noch in diesem Quartal die Nationale Wasserstrategie ins Bundeskabinett einbringen", sagte Bundesumweltministerin Steffi Lemke den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). "In dieser Strategie werden wir alle Elemente bündeln, die für eine zukunftsfähige Wassernutzung im Kontext der Klimakrise notwendig sind."

Lemke zeigte sich alarmiert über die aktuell sichtbaren Folgen der menschgemachten Erderhitzung in den Alpen. "Die rasant fortschreitende Gletscherschmelze in den Alpen als Folge der Klimakrise ist dramatisch", so die Ministerin. Nur konsequenter Klimaschutz und die Begrenzung der Erderhitzung könne die verbliebenen Gletscher retten. "Gleichzeitig müssen wir uns in den Alpen und entlang der Flüsse, die durch das Wasser der Alpen gespeist werden, auf Veränderungen des Wasserhaushaltes einstellen." Deshalb müssten sich die Anrainerstaaten unter dem Dach der Alpenkonvention zum Schutz des Wasserkreislaufs in den Alpen austauschen und voneinander lernen. "Wir müssen rasch Anpassungsmaßnahmen ergreifen, und zwar über Ländergrenzen hinweg", sagte Lemke. Dabei müssten alle Beteiligten einbezogen werden, vom Tourismus über die Landwirtschaft bis hin zur Wasserversorgung. Das Bundesumweltministerium werde künftig seine Förderung von Umweltprojekten im Alpenraum noch stärker auf natürlichen Klimaschutz und den Schutz der Biodiversität ausrichten, so die Ministerin. Der Alpenraum verzeichnete in den vergangenen Wochen ungewöhnlich hohe Temperaturen. In der Folge fiel kaum Schnee. Die Gletscher in den Alpen schrumpfen seit Jahrzehnten als Folge der Klimakrise.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD schlägt Kompromiss im Autobahnstreit der Ampel vor Im Ampel-Streit zwischen Grünen und FDP über eine Planungsbeschleunigung für Straßenbauprojekte schlägt die SPD eine Konzentration auf nur "einige" Vorhaben an besonders neuralgischen Punkten vor. (Politik, 01.02.2023 - 20:12) weiterlesen...

Giffey lehnt E-Auto-Pflicht für Berliner City ab Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat die Forderung der Berliner Grünen nach einem Verbrenner-Verbot in der Innenstadt ab 2030 zurückgewiesen. (Politik, 01.02.2023 - 15:58) weiterlesen...

SPD-Landesverkehrsminister wollen baldige Einigung zu ÖPNV-Ausbau Nach dem Beschluss zum 49-Euro-Ticket will die Sprecherin der SPD-Länder in der Verkehrsministerkonferenz, Petra Berg, eine baldige Einigung über den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs in Deutschland erreichen. (Politik, 01.02.2023 - 15:39) weiterlesen...

Energieökonomin für mehr Druck auf Länder bei Windkraftausbau Die Energieökonomin Claudia Kemfert führt den schleppenden Ausbau der Windenergie auf die zu langen Verfahren und Fristen bei den Bundesländern zurück und fordert eine Beschleunigung des Windkraft-Ausbaus. (Politik, 31.01.2023 - 18:42) weiterlesen...

Neue Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe stützen Tempo 100 Mit einem Tempolimit von 100 Kilometern je Stunde auf Autobahnen kann nach aktuellen Berechnungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) anders als bisher von Vielen angenommen womöglich doch ein signifikanter Beitrag zum CO2-Einsparziel im Verkehrssektor erreicht werden. (Politik, 30.01.2023 - 00:03) weiterlesen...

FDP erwartet Einigung zu Planungsbeschleunigung vor Ostern Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, erwartet eine Einigung im Streit um das Planungsbeschleunigungsgesetz bis spätestens Ende März. (Politik, 27.01.2023 - 16:00) weiterlesen...