Gesellschaft, Armutsrisiko

Die Vorsitzende des Bundesverbandes alleinerziehender Mütter und Väter, Erika Biehn, hat mehr Anstrengungen gefordert, das Armutsrisiko von Haushalten Alleinerziehender zu senken.

02.08.2018 - 15:29:33

Armutsrisiko: Alleinerziehende fordern Kindergrundsicherung

In einer Grundsicherung in Höhe von 600 Euro pro Kind für Alleinerziehende sollten auch bisherige Leistungen wie Kindergeld, Kinderzuschlag und Unterhaltsvorschuss zusammengefasst werden, sagte Biehn dem Fernsehsender Tagesschau24. Allerdings sollten die 600 Euro pro Kind nicht auf Hartz-IV-Leistungen als Einkommen angerechnet werden, so Biehn. Die Armutsgefährdungsquote für Personen in Alleinerziehenden-Haushalten lag 2016 bei 33 Prozent (Bevölkerungsdurchschnitt: 16 Prozent), wie am Donnerstag das Statistische Bundesamt mitteilte.

Knapp zwei Drittel der Personen in Alleinerziehenden-Haushalten (63 Prozent) hatten nicht die finanziellen Mittel, um unerwartete Ausgaben von knapp 1.000 Euro zu bestreiten (Bevölkerungsdurchschnitt: 30 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Vorsorglich. Frankreich bereitet sich auf ein neues Protest-Wochenende der «Gelbwesten» vor. Schutzmaßnahmen am Schaufenster eines Geschäfts an in der Nähe des Arc de Triomphe. (Media, 14.12.2018 - 17:12) weiterlesen...

Grüne kritisieren Änderung des Personenstandsrechts als zu zaghaft Die Grünen haben den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Personenstandsregisters als zu zaghaft kritisiert. (Politik, 14.12.2018 - 01:02) weiterlesen...

Bundestag beschließt Option für drittes Geschlecht Der Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, eine dritte Geschlechtsoption im Geburtenregister zu ermöglichen. (Politik, 13.12.2018 - 23:02) weiterlesen...

Prunk und Armut - Star-Hochzeit in Indien mit Beyoncé und Clinton. Das Ausmaß und die Kosten der Feierlichkeiten waren enorm. Manche fragen sich, ob das angemessen ist in einem Land mit so viel Armut. Beyoncé trifft Bollywood: Die Hochzeit der Kinder zweier indischer Milliardäre brachte die A-Prominenz zweier Länder zusammen. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 15:24) weiterlesen...

Frühere Integrationsbeauftragte Özoguz verlangt Aufwertung des Amts Die frühere Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), fordert anlässlich seines 40-jährigen Bestehens mehr Kompetenzen für dieses Amt. (Politik, 12.12.2018 - 05:02) weiterlesen...

Justizministerin nennt Social Bots Gefahr für die Demokratie Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat zu einem verstärkten Kampf gegen Lügen im Internet aufgerufen. (Politik, 10.12.2018 - 14:44) weiterlesen...