Zugverkehr, Straßenverkehr

Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Kirsten Lühmann, hat den Vorstoß des Bundesverkehrsministers Andreas Scheuer (CSU) zu günstigeren Bahn-Tickets kritisiert.

18.04.2019 - 03:01:44

SPD-Verkehrspolitikerin kritisiert Scheuers Bahn-Vorstoß

"Ich halte das, was Herr Scheuer jetzt macht, für nicht sinnvoll. Er pickt sich einzelne Punkte heraus, aber es gibt kein Gesamtkonzept", sagte Lühmann der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe).

Scheuer hatte vorgeschlagen, die Mehrwertsteuer für Bahntickets im Fernverkehr von 19 Prozent auf sieben Prozent abzusenken. "Das kann sinnvoll sein, wenn es in eine Gesamtstrategie eingebunden wird. Aber Herr Scheuer muss diese Strategie jetzt vorlegen. Das ist seine Aufgabe als Minister", so die SPD-Politikerin weiter. Eine solche Strategie könne dann im Klimakabinett zwischen allen Partnern diskutiert werden. "Dann sind wir die Letzten, die Nein sagen", sagte Lühmann. Sie fordert, dass die Absenkung der Mehrwertsteuer an die Kunden weitergegeben wird. "Davon gehe ich aus, das können wir als Eigentümer der Bahn festlegen", so die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion weiter. Sparpreise und Supersparpreise würden dagegen wohl nicht günstiger werden. "Das entscheidet der Bahn-Vorstand. Ich sage, wenn wir mehr Menschen in die Bahn bekommen möchten, müssen wir den Normalpreis billiger machen", sagte Lühmann der "Heilbronner Stimme".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de