Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Die Union kann sich von ihrem Umfrageabsturz in dieser Woche leicht erholen.

04.04.2021 - 00:07:54

Kantar/Emnid: Union legt leicht zu

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, legt die Union nach zuletzt massiven Verlusten in dieser Woche um einen Prozentpunkt zu und kommt nun auf 26 Prozent. Trotzdem gäbe es derzeit mit einer grün-geführten Ampelkoalition oder einem grün-rot-roten Bündnis zwei Mehrheitsoptionen ohne eine Regierungsbeteiligung von CDU/CSU.

Die Grünen bleiben bei 23 Prozent und sind klar zweitstärkste Kraft. Die SPD verliert einen Prozentpunkt und liegt nur noch bei 16 Prozent. Ebenfalls einen Prozentpunkt gibt die FDP nach, erreicht nun neun Prozent. Die AfD liegt unverändert bei zehn Prozent, die Linke bleibt stabil bei neun Prozent. Die sonstigen Parteien würden sieben Prozent (+1) wählen. Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid insgesamt 1.429 Menschen vom 25. bis zum 31. März. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Haseloff will K-Frage an Popularitätswerte knüpfen Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, den Kanzlerkandidaten der Union entlang der Popularitätswerte zu bestimmen. (Politik, 15.04.2021 - 12:31) weiterlesen...

Forsa-Chef: Kandidat Laschet würde Grünen Weg ins Kanzleramt ebnen Mit einem Kanzlerkandidaten Armin Laschet würde die Union das Kanzleramt wohl verlieren. (Politik, 15.04.2021 - 05:04) weiterlesen...

Rehberg: K-Frage nicht aufgrund von Umfragen entscheiden Im Ringen um die Kanzlerkandidatur hat der CDU-Abgeordnete Eckhardt Rehberg die Union vor einer Entscheidung "aufgrund von Umfragen" gewarnt. (Politik, 14.04.2021 - 21:05) weiterlesen...

Söder sammelt weitere Zustimmung von CDU-Abgeordneten Einen Tag nach dem denkwürdigen Rededuell in der Unionsfraktion hat CSU-Chef Markus Söder weitere Unterstützer für eine Kanzlerkandidatur gesammelt. (Politik, 14.04.2021 - 15:50) weiterlesen...

SPD-Generalsekretär hält Union für handlungsunfähig SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hält den Koalitionspartner Union derzeit wegen der ungeklärten Kanzlerkandidaten-Frage für handlungsunfähig. (Politik, 14.04.2021 - 10:45) weiterlesen...

Göring-Eckardt: Machtkampf der Union belastet Corona-Politik Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt kritisiert den Machtkampf zwischen CDU und CSU um die Kanzlerkandidatur als schwere Belastung für die Corona-Politik. (Politik, 14.04.2021 - 05:04) weiterlesen...