Wahlen, Emnid

Die Union ist in der neuesten Emnid-Umfrage bundesweit auf ein Allzeit-Tief abgestürzt.

14.10.2018 - 00:03:36

Emnid: Union fällt auf Allzeit-Tief

Nur 26 Prozent würden derzeit CDU oder CSU wählen, ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Das ist der niedrigste je gemessene Wert im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt.

Platz 2 muss sich die SPD, die unverändert bei 17 Prozent steht, jetzt mit den Grünen teilen. Diese können einen Prozentpunkt zur Vorwoche zulegen und erreichen ebenfalls 17 Prozent - ihren höchsten Wert seit sieben Jahren. Die AfD verliert einen Zähler und kommt auf 15 Prozent, die Linke legt einen Prozentpunkt zu und kommt auf 11 Prozent. Die FDP kommt unverändert auf 9 Prozent. Auf sonstige Parteien entfallen erneut 5 Prozent. Für die Umfrage wurden zwischen dem 4. Oktober und dem 10. Oktober 2018 insgesamt 1.899 Personen befragt. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Nahles stellt Barley als SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl vor SPD-Chefin Andrea Nahles hat die bisherige Bundesjustizministerin Katarina Barley offiziell als Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten für die Europawahl im Mai kommenden Jahres vorgestellt. (Politik, 17.10.2018 - 12:18) weiterlesen...

Thüringens CDU-Chef kritisiert Dauerwahlkampf-Modus Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring hat den koalitionsinternen Streit auf Bundesebene für das schlechte Abschneiden der CSU bei der bayrischen Landtagswahl verantwortlich gemacht. (Politik, 16.10.2018 - 14:01) weiterlesen...

Bericht: Barley soll SPD-Spitzenkandidatin für Europawahl werden Die bisherige Bundesjustizministerin Katarina Barley soll offenbar Spitzenkandidatin der Sozialdemokraten für die Europawahl im Mai kommenden Jahres werden. (Politik, 16.10.2018 - 13:58) weiterlesen...

CSU-Experte Schlemmer: Wahlergebnis kein Niedergang der CSU Der Historiker und CSU-Experte, Thomas Schlemmer, hat die Verluste der CSU bei den gestrigen Landtagswahlen in Bayern aus Sicht der Partei zumindest als Teilerfolg beurteilt. (Politik, 15.10.2018 - 17:48) weiterlesen...

Söder soll bayerischer Ministerpräsident bleiben Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) soll trotz des schwachen Abschneidens der CSU bei der Landtagswahl am Sonntag im Amt bleiben. (Politik, 15.10.2018 - 15:57) weiterlesen...

Freie Wähler nach Bayern-Wahl selbstbewusst Nach ihrem guten Abschneiden bei der Landtagswahl in Bayern haben die Freien Wähler sich selbstbewusst gezeigt. (Politik, 15.10.2018 - 15:55) weiterlesen...