Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Sterbefallzahlen

Die Sterbefallzahlen in Deutschland sind in der zweiten Märzwoche weiter deutlich unter dem Durchschnitt der Vorjahre geblieben.

23.03.2021 - 12:54:50

Sterbefallzahlen bleiben unter dem Durchschnitt der Vorjahre

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer Hochrechnung am Dienstag mit. Demnach starben in der Bundesrepublik vom 8. bis zum 14. März insgesamt 18.906 Menschen.

Diese Zahl liegt zwölf Prozent oder 2.591 Fälle unter dem Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 für diese Kalenderwoche. Ein Vergleich der gesamten Sterbefälle mit der Zahl der beim Robert-Koch-Institut (RKI) gemeldeten Covid-19-Todesfälle ist derzeit bis einschließlich der achten Kalenderwoche (22. bis 28. Februar) möglich. In dieser Woche gab es laut dem RKI 1.493 Covid-19-Todesfälle. Die Zahl sank damit gegenüber der Vorwoche um 386 Fälle. Die gesamten Sterbefallzahlen gingen unterdessen weiter zurück und lagen 2.208 Fälle beziehungsweise zehn Prozent unter dem Durchschnitt der vier Vorjahre. Die Statistiker führen als möglichen Grund auf, dass beispielsweise die Grippeerkrankungen, die normalerweise zu einem Anstieg der Sterbefallzahlen am Jahresanfang führen, in dieser Wintersaison auf einem vorher nie erreichten, niedrigen Niveau liegen. Das wiederum könnte mit den Corona-Maßnahmen zusammenhängen. Insbesondere in den Jahren 2017 und 2018 waren die Sterbefallzahlen durch starke Grippewellen in den ersten Monaten des Jahres deutlich erhöht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Medizinethikerin dringt auf Impfung sozial Benachteiligter Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, Christiane Woopen, hat sich für eine schnelle Änderung der Impfreihenfolge ausgesprochen. (Politik, 23.04.2021 - 02:03) weiterlesen...

Astrazeneca wird in vielen Impfzentren verschmäht Die Ablehnung gegen den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca führt dazu, dass in vielen Bundesländern Impftermine verfallen und Länder den Wirkstoff nicht mehr in ihren Impfzentren einsetzen. (Politik, 22.04.2021 - 19:54) weiterlesen...

Verbraucherschützer wollen Gesetz für gesunde Kinderlebensmittel Verbraucherschützer bemängeln die von Julia Klöckner (CDU) verkündeten Erfolge ihrer Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz in Kinderprodukten. (Politik, 22.04.2021 - 17:12) weiterlesen...

Ethikratsvorsitzende offen für Ende der Impfpriorisierung Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx hat in der Debatte um ein mögliches Ende der Impfpriorisierung bis Anfang Juni bei genügend Impfstoff Offenheit signalisiert. (Politik, 22.04.2021 - 16:08) weiterlesen...

Verfassungsrechtlerin hält Ausgangssperre für grundgesetzwidrig Die renommierte Verfassungsrechtlerin Anna Katharina Mangold von der Uni Flensburg hat das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete neue Infektionsschutzgesetz als grundgesetzwidrig eingestuft. (Politik, 22.04.2021 - 15:35) weiterlesen...

Bundesnotbremse nimmt letzte Hürde Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz inklusive der Bundesnotbremse unterzeichnet. (Politik, 22.04.2021 - 15:11) weiterlesen...