Wahlen, Forsa

Die SPD steht in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa erstmals in diesem Jahr wieder bei 20 Prozent.

09.04.2018 - 08:16:46

Forsa sieht SPD wieder bei 20 Prozent

Das geht aus dem sogenannten "Trendbarometer" hervor, welches für RTL und n-tv ermittelt wird. Die Sozialdemokraten legen demnach um zwei Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche zu.

Die Union und die Grünen geben um jeweils einen Prozentpunkt nach. "Die SPD kann sich etwas erholen, weil sich die Partei zurzeit auf das Regierungshandeln konzentriert und die heftigen Turbulenzen nach dem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl erst mal abgeflaut sind", sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL. "Das liegt vor allem an Innenminister Horst Seehofer, der mit Themen wie Zuwanderung AfD-Wähler gewinnen will. Tatsächlich wird dadurch die AfD stabilisiert und die Union geschwächt." Die Ergebnisse im Einzelnen: CDU/CSU 32 Prozent (Bundestagswahl 32,9 Prozent), SPD 20 Prozent (20,5 Prozent), FDP neun Prozent (10,7 Prozent), Grüne elf Prozent (8,9 Prozent), Linke zehn Prozent (9,2 Prozent), AfD 13 Prozent (12,6 Prozent). Fünf Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden (5,2 Prozent). Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen liegt bei 23 Prozent (23,8 Prozent). Die Daten für die Umfrage wurden vom 3. bis 6. April 2018 unter 2.005 Befragten erhoben.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

INSA: Union und SPD verlieren - Oppositionsparteien legen zu Union und SPD haben in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA in der Wählergunst nachgelassen. (Politik, 24.09.2018 - 15:01) weiterlesen...

Unterlegener OB-Kandidat wirft CDU in Meißen Tabubruch vor Der Bürgerrechtler Frank Richter hat die CDU nach seiner knappen Niederlage bei der Oberbürgermeisterwahl in Meißen scharf kritisiert und ihr einen "Tabubruch" vorgeworfen. (Politik, 24.09.2018 - 14:26) weiterlesen...

Kubicki wirbt für neuen Versuch für Jamaika-Bündnis FDP-Vize Wolfgang Kubicki wirbt angesichts der immer neuen Konflikte der Großen Koalition für einen neuen Versuch für ein Jamaika-Bündnis: "Nach der nächsten Runde wird Jamaika funktionieren", sagte Kubicki am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". (Politik, 24.09.2018 - 10:19) weiterlesen...

Forsa: 31 Prozent wollen nicht mehr wählen Der Anteil der Nichtwähler ist in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa auf 31 Prozent gestiegen. (Politik, 24.09.2018 - 08:16) weiterlesen...

Infratest: CDU in Hessen unter 30 Prozent Die CDU ist in der aktuellen Sonntagsfrage von Infratest dimap zur Landtagswahl in Hessen unter 30 Prozent gefallen. (Politik, 24.09.2018 - 07:55) weiterlesen...

Umfrage: 31 Prozent trauen AKK erfolgreiche Kanzlerkandidatur zu Die Deutschen trauen laut einer Umfrage am ehesten CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer zu, die Union erfolgreich in die nächste Bundestagswahl zu führen. (Politik, 24.09.2018 - 01:01) weiterlesen...