Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Die SPD legt im aktuellen INSA-"Meinungstrend" weiter zu.

30.08.2021 - 18:23:33

INSA: SPD legt weiter zu

In der Sonntagsfrage verbessern sich die Sozialdemokraten auf 25 Prozent, geht aus der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild" (Dienstagausgabe) hervor. Das sind zwei Punkte mehr als in der Vorwoche.

CDU/CSU kommen auf 20 Prozent und verlieren somit drei Prozentpunkte im Vergleich zur Vorwoche. Die Grünen verlieren weiter und erreichen nur noch 16,5 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte). Die FDP legt einen halben Punkt auf 13,5 Prozent zu. AfD (elf Prozent) und Linke (sieben Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf sieben Prozent (+1). INSA-Chef Hermann Binkert sagte der "Bild" zu den Ergebnissen: "Armin Laschet könnte derzeit nur bei einer Jamaika-Koalition Kanzler werden. Olaf Scholz hätte vier Optionen, in denen er die Regierung anführen könnte. Innerhalb von zwei Woche haben Union und SPD ihre Plätze getauscht. Die SPD ist jetzt klar auf Platz 1 und die Union schafft nur noch Platz 2." Für den INSA-"Meinungstrend" im Auftrag der "Bild" wurden vom 27. bis zum 30. August 2021 insgesamt 2.015 Bürger befragt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Altmaier fordert zügig personelle Neuaufstellung der Union Vor der konstituierenden Sitzung der neuen Bundestagsfraktion von CDU und CSU am Dienstag fordert Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zügig eine personelle Neuaufstellung seiner Partei. (Politik, 28.09.2021 - 02:03) weiterlesen...

Nabu sieht in Regierungsbündnis mit Grünen und FDP Innovationsmotor Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) appelliert an Union und SPD, in einer künftigen Koalition den Grünen und der FDP ausreichend Raum für ihre Politik zu geben. (Politik, 28.09.2021 - 00:03) weiterlesen...

Günther sieht fehlende Zugkraft Laschets als Grund für Niederlage Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hält die fehlende Zugkraft des Unions-Kanzlerkandidaten Armin Laschet und die mangelnde Geschlossenheit der Union für die Hauptursachen des Stimmenverlusts bei der Bundestagswahl. (Politik, 27.09.2021 - 22:40) weiterlesen...

Klöckner will nicht erneut als CDU-Landeschefin antreten Die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner hat angekündigt, ihren Posten als Landesvorsitzende abzugeben. (Politik, 27.09.2021 - 22:06) weiterlesen...

FDP sieht keinen natürlichen Wahlsieger Der Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, sieht keinen Wahlsieger der Bundestagswahl. (Politik, 27.09.2021 - 20:36) weiterlesen...

Reul gegen schnelle Entscheidung über Laschet-Nachfolge in NRW NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat vor einer übereilten Entscheidung über die Nachfolge von Armin Laschet in dem Bundesland gewarnt. (Politik, 27.09.2021 - 19:43) weiterlesen...