Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Deutschland leicht zurückgegangen.

28.09.2021 - 08:02:11

Coronavirus - RKI registriert 4171 Corona-Neuinfektionen. Die Anzahl der Todesfälle ist im Wochenvergleich jedoch wieder angestiegen.

Berlin - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist leicht gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 60,3 an.

Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 61,7 gelegen, vor einer Woche bei 68,5. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 4171 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 4.23 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert bei 4664 Ansteckungen gelegen.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 101 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 81 Todesfälle. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 4 203 571 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Montag mit 1,44 an. Ein Wochen- oder Monatsvergleich ist wegen der hohen Zahl an Nachmeldungen nicht möglich. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.978.200 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 93.504.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-389332/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie - Corona-Maßnahmen auch bei hohen Impfquoten notwendig. Denn auch vollständig Geimpfte haben immer noch ein gewisses Risiko, sich mit der Delta-Variante anzustecken. Eine britische Studie zeigt: Trotz Impfungen sollten die Corona-Regeln eingehalten werden. (Wissenschaft, 28.10.2021 - 18:24) weiterlesen...

Medizinische Versorgung - Milliarden nötig für Corona-Impfungen in aller Welt. Weitere Milliardenbeträge sind nötig. Damit würden Millionen potenzieller Todesfälle verhindert werden. Erst 0,5 Prozent der Impfstoffe sind in den ärmsten Ländern angekommen. (Politik, 28.10.2021 - 18:08) weiterlesen...

Pandemie - Corona-Zahlen steigen immer weiter - dringender Impf-Appell Wie viele Zögernde sind noch für baldige Impfungen zu gewinnen, wenn die Corona-Lage im Herbst wieder kritischer wird? Eine Umfrage macht keine großen Hoffnungen. (Politik, 28.10.2021 - 17:28) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Meiste Nichtgeimpfte wollen sich keinesfalls impfen lassen. Eine neue Umfrage lässt ahnen, dass sich daran so bald nichts ändern dürfte. Der Winter naht und die Corona-Zahlen steigen - auch weil immer noch Millionen Menschen in Deutschland nicht geimpft sind. (Politik, 28.10.2021 - 13:04) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Inzidenz springt auf 130 Die Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt nun wieder bei knapp 30.000. Das RKI verzeichnet fast doppelt so viele Todesfälle wie in der Vorwoche. (Politik, 28.10.2021 - 07:04) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI meldet 28.037 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt deutlich und liegt nun bei 130,2. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 28.037 Corona-Neuinfektionen und 126 Todesfälle. (Politik, 28.10.2021 - 04:50) weiterlesen...