Arbeitsmarkt, Gesellschaft

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat die Forderung des Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, begrüßt, den Kauf von Aktien durch Arbeitnehmer steuerlich stärker zu fördern.

03.12.2018 - 14:46:44

Anlegerschützer begrüßen Merz` Aktien-Vorstoß

Der Vorschlag gehe in die richtige Richtung. "Generell wird Deutschland aufgrund der demografischen Fakten nicht um eine Diversifizierung der Altersvorsorge herumkommen", sagte SdK-Vorstandsmitglied Daniel Bauer dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe).

"Es muss jedoch bei der Ausgestaltung darauf geachtet werden, dass die Bürger selbst über den Weg der Altersvorsorge entscheiden können und nicht wieder in teure Finanzprodukte gelenkt werden." Bauer schlug vor, den in den vergangenen Jahrzehnten deutlich reduzierten Sparerfreibetrag wieder deutlich anzuheben. Langfristiges Investieren solle wieder belohnt werden, "indem man die Besteuerung von realisierten Kursgewinnen von der vorhergehenden Haltedauer abhängig macht und nach zum Beispiel fünf Jahren die Kursgewinne komplett steuerfrei stellt", erläuterte er. "Dadurch kann die breite Masse der Bevölkerung sich privat leichter ein Vermögen aufbauen." Der SdK-Vorstand brachte zudem die Gründung eines "nationalen Fonds für die Altersvorsorge" ins Spiel, der sein Kapital aus den Rentenbeiträgen speise und dieses weltweit auf den Finanzmärkten anlege. "Dieser Fonds muss aber frei von politischen Einflüssen gestellt sein", sagte Bauer. "Damit könnten auch diejenigen, die fleißig arbeiten, aber dennoch nicht genügend zur Seite legen können, im Alter von der Entwicklung der weltweiten Kapitalmärkte profitieren."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

DGB gegen neue Arbeitsverbote für Flüchtlinge Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) geht hart mit der Migrations- und Asylpolitik der Bundesregierung ins Gericht. (Politik, 25.04.2019 - 18:05) weiterlesen...

EU-Beschäftigungsquote erreicht 2018 neuen Spitzenwert Im Jahr 2018 hat die Beschäftigungsquote der Bevölkerung im Alter von 20 bis 64 Jahren in der Europäischen Union mit 73,2 Prozent einen neuen Spitzenwert erreicht. (Politik, 25.04.2019 - 12:11) weiterlesen...

Flexi-Rente: Nur knapp 7.200 Anträge bis Ende 2017 Die als "Flexi-Rente" bekannt gewordene Teilrente hat auch nach der Reform der Hinzuverdienstgrenzen Mitte 2017 nur wenig Interesse geweckt. (Politik, 25.04.2019 - 09:56) weiterlesen...

TK-Chef fürchtet negative Folgen des Sofortprogramms Pflege Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, hat vor negativen Folgen des von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg gebrachten Sofortprogramms Pflege gewarnt. (Politik, 25.04.2019 - 05:01) weiterlesen...

Ostbeauftragter kritisiert Studie zum Einkommensgefälle Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat die Studie der Hans-Böckler-Stiftung zum Einkommensgefälle in Deutschland kritisiert. (Politik, 24.04.2019 - 21:21) weiterlesen...

Baden-württembergische Minister streiten über Arbeitsschutz Mit ihrer Forderung, die Dienstaufsicht über den Arbeitsschutz in Baden-Württemberg vom Umweltministerium in ihr Ressort zurückzuholen, stößt Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) auf Ablehnung bei Umweltminister Franz Untersteller (Grüne). (Politik, 24.04.2019 - 10:28) weiterlesen...