Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Dreyer

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hält die Wiedereinführung strengerer Corona-Maßnahmen zwar derzeit nicht für notwendig, warnt davor aber angesichts steigender Infektionszahlen.

29.07.2020 - 08:58:58

Dreyer warnt vor härteren Corona-Beschränkungen

"Der Appell an die Bürgerinnen und Bürger, der bleibt: Dass es sehr, sehr wichtig ist, gerade jetzt in der Phase der Urlaubsrückkehrer, dass man sich wirklich an die Regeln hält", sagte Dreyer in der Sendung "Frühstart" von RTL und n-tv. "Es geht echt darum, dass wir nicht wieder zu großflächigen Maßnahmen kommen müssen."

Bislang sei Deutschland mit lokalen Beschränkungen gut durch die Krise gekommen, nun sei aber ein Punkt für einen deutlichen Appell erreicht. Die SPD-Politikerin mahnte, bei Verstößen gegen die Corona-Regeln auch mit Bußgeldern durchzugreifen. "Wir müssen genau schauen, wenn Menschen sich danebenbenehmen, denn es geht nicht nur um die Verantwortung für sich selbst, sondern es geht um die Verantwortung für die ganze Gesellschaft." Die Mehrheit der Bürger gehe verantwortungsvoll mit der Situation um, es gebe aber immer wieder Virusausbrüche, die Menschen mit anderem Verhalten auslösten. "Ich mache mir insgesamt schon Sorgen, weil wir natürlich alle beobachten, dass die Zahlen auch wieder hoch gehen", so Dreyer. Maskenpflicht und Abstandsgebote müssten bleiben. "Es ist ein sehr, sehr kleiner Preis, gemessen daran, was wir gewinnen an Freiheit."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Infektionszahlen steigen - Intensivstationen entspannt Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus legt in Deutschland weiter zu - auf den Intensivstationen der Krankenhäuser ist davon aber noch nicht viel zu spüren. (Politik, 08.08.2020 - 20:29) weiterlesen...

Umfrage: Große Mehrheit gegen Demos von Corona-Skeptikern Die Proteste von Corona-Skeptikern, die am vergangenen Wochenende in einer Demonstration in Berlin gipfelten, werden laut Forsa von der großen Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt. (Politik, 08.08.2020 - 11:45) weiterlesen...

Vor allem Wohlhabende und Junge nutzen Corona-Warn-App Wohlhabende sowie junge Erwachsene nutzen die Corona-Warn-App der Bundesregierung überdurchschnittlich häufig. (Politik, 08.08.2020 - 10:09) weiterlesen...

59 Gefangene mit Coronavirus infiziert - Zahl der Insassen sinkt 59 Insassen haben sich bis Juli in deutschen Haftanstalten mit dem Coronavirus infiziert. (Politik, 08.08.2020 - 05:02) weiterlesen...

Spahn will Zusatzstellen für Pflegehelfer und Hebammen finanzieren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Personalausstattung in Altenpflege und Geburtshilfe durch staatliche Zuschüsse verbessern. (Politik, 08.08.2020 - 01:02) weiterlesen...

Verfassungsschutz: Corona-Proteste meistens nicht extremistisch Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, ist dem Eindruck entgegengetreten, Extremisten würden auf den Corona-Demonstrationen den Ton angeben. (Politik, 07.08.2020 - 18:51) weiterlesen...