Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Steuern, Abgabefrist

Die Regierungsfraktionen verlängern angesichts der Coronakrise die Abgabefristen für die Steuererklärung 2020.

14.05.2021 - 19:30:01

Abgabefrist für Steuererklärung 2020 wird verlängert

Dies geht aus einem gemeinsamen Antrag von Union und SPD hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet. Steuerpflichtige müssen ihre Steuererklärung jetzt frühestens am 31. Oktober 2021 abgeben.

Wer auf die Hilfe eines Steuerberaters zurückgreift, muss die Erklärung für 2020 eigentlich erst am 31. Mai 2022 einreichen, also ebenfalls drei Monate später als normal. Aufgrund der Verlängerung der Erklärungsfrist wird auch die - regulär fünfzehnmonatige - zinsfreie Karenzzeit um drei Monate verlängert. Diese Ausnahmeregelung gilt gleichermaßen für Erstattungs- wie Nachzahlungszinsen. "Die Corona-Pandemie stellt die Angehörigen der steuerberatenden Berufe gegenwärtig weiterhin in besonderer Weise vor zusätzliche Anforderungen", heißt es zur Begründung in dem Antrag. Aber auch Steuerpflichtige, die keinen Steuerberater für ihre Steuererklärung heranziehen, seien "durch die Corona-Pandemie belastet". Daher sollen die bereits in diesem Februar getroffenen Ausnahmeregelungen für 2019 auf das Jahr 2020 erstreckt werden, "nun allerdings mit drei statt sechs Monaten Verlängerung der Erklärungsfrist und der zinsfreien Karenzzeit", heißt es in dem Antrag. Ausgenommen von der Regelung sind Forst- und Landwirte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

G7-Staaten wollen globale Mindeststeuer schnell vorantreiben. Zum Abschluss des G7-Gipfels im englischen Carbis Bay stellten sich die Staats- und Regierungschefs in ihrem Kommuniqué hinter den Beschluss ihrer Finanzminister über eine Einführung der 15-prozentigen Mindeststeuer und die Verteilung von Steuerrechten. CARBIS BAY - Die reichen Industrienationen (G7) wollen mit der größeren Staatengruppe der G20-Wirtschaftsmächte bis Juli eine Einigung über die globale Mindeststeuer für internationale Konzerne erreichen. (Wirtschaft, 13.06.2021 - 16:31) weiterlesen...

Zukunft von Trumps Mauer-Milliarden: Biden-Regierung stellt Pläne vor. Für solche Zwecke war das Geld, das Trump aus dem Verteidigungshaushalt für die Grenzwälle umwidmen ließ, auch ursprünglich vorgesehen, wie das Weiße Haus und das Pentagon am Freitag (Ortszeit) mitteilten. Biden hatte im Januar als eine seiner ersten Amtshandlungen die Finanzierung für Trumps Projekt ausgesetzt. WASHINGTON - Die Regierung von US-Präsident Joe Biden will mit 2,2 Milliarden US-Dollar, die sein Vorgänger Donald Trump in den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko stecken wollte, Dutzende Bauvorhaben des US-Militärs in den USA und weltweit finanzieren. (Wirtschaft, 12.06.2021 - 10:41) weiterlesen...

Ifo-Steuerexperte: Reiche haben mehr Steuerspielraum als in USA Reiche Menschen haben in Deutschland laut Ifo-Forscher Andreas Peichl bei ihrer Steuergestaltung mehr Spielraum als in anderen Industrienationen. (Politik, 12.06.2021 - 08:32) weiterlesen...

Finanzminister kauft Steuerdaten aus Dubai Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat erstmals durch das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) geheime Daten ankaufen lassen, um massenhaften Steuerbetrug aufzudecken. (Politik, 11.06.2021 - 16:57) weiterlesen...

Laschet und Söder versprechen Wirtschaft Steuersenkungen. "Je besser es den Unternehmen geht, desto mehr wird auch der Staat für seine staatlichen Aufgaben haben", sagte Kanzlerkandidat Armin Laschet am Freitag beim "Tag des deutschen Familienunternehmens" in Berlin. Der CDU-Chef sagte mit Blick auf Forderungen der Grünen und der SPD nach einer Vermögensteuer, es gehe um einen Grundsatzstreit. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sprach sich vor allem für deutlich mehr Tempo beim Ausbau der Infrastruktur und des Ökostroms aus. "Deutschland muss schneller werden", sagte er. BERLIN - Die Union hat Unternehmen im Falle eines Sieges bei der Bundestagswahl umfassende Steuererleichterungen in Aussicht gestellt. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 16:02) weiterlesen...

Scholz kauft Steuerdaten aus Dubai - Kampf gegen Steuerbetrug. Der SPD-Politiker sagte am Freitag in Berlin: "Das Bundeszentralamt für Steuern hat auf meine Veranlassung hin eine CD beschafft, auf der steuerlich relevante Daten aus dem Emirat Dubai enthalten sind." Diese Daten würden jetzt von den Ländern ausgewertet. "Es geht darum, mögliche Steuerstraftaten aufzudecken. Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. BERLIN - Bundesfinanzminister Olaf Scholz will den Kampf gegen Steuerbetrug verschärfen. (Wirtschaft, 11.06.2021 - 16:01) weiterlesen...