Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Regierungsfindung bestimmt die Schlagzeilen - für SPD-Politiker Lauterbach eine Gefahr in der Coronakrise.

09.10.2021 - 09:14:07

SPD-Politiker zu Corona - Lauterbach: «Schwerer Winter» bei zu geringer Impfquote. Er fordert Regel-Verschärfungen. Und äußert sich zum Posten des Gesundheitsministers.

Berlin (dpa) - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat eine neue Bund-Länder-Runde angeregt, um die Corona-Regeln teilweise zu verschärfen.

«Es wäre sinnvoll, dass sich die Ministerpräsidenten zeitnah mit der Kanzlerin noch einmal treffen», sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke Mediengruppe. «In der Pandemie stehen sehr viele Entscheidungen an - von den Corona-Regeln bis zu den Booster-Impfungen. Wir dürfen in der Zeit, in der Koalitionsverhandlungen laufen, nicht den Überblick verlieren», sagte er mit Blick auf die Gespräche zur Regierungsbildung.

Zwar werde die Pandemie, wenn keine gefährlichere Virusvariante auftrete, im späten Frühjahr 2022 vorbei sein. «Wir werden aber einen schweren Winter haben, wenn wir nicht die nötige Impfquote erreichen.» Daher könnten die Schutzmaßnahmen nicht maßgeblich beendet werden.

Aus Sicht Lauterbachs geht es zum Teil sogar um Verschärfungen. «Wir sollten die 2G-Regel intensiver nutzen, also nur Geimpften und Genesenen den Zugang zu Restaurants, Kinos oder Veranstaltungen ermöglichen», erklärte Lauterbach. So schaffe man einen Anreiz, sich doch noch impfen zu lassen.

«Ich spekuliere nicht über Ministerposten»

Auf eine Frage, die darauf abzielte, ob er sich das Amt des Bundesgesundheitsministers in einer Regierung aus SPD, Grünen und FDP vorstellen könne, sagte Lauterbach: «Ich spekuliere nicht über Ministerposten - weder öffentlich noch im Privaten.» Er ergänzte auf Nachfrage aber: «Falls jemand gesucht wird, der in dem Bereich eine gewisse Erfahrung mitbringt, dann würde ich darüber nachdenken.»

Als Sozialdemokrat würde er andere Schwerpunkte in dem Amt setzen. Es gebe drei große Themen, die angegangen werden müssten: der Personalmangel in der Pflege, der Personalmangel bei Ärzten und die Entbürokratisierung der Medizin, ambulant wie stationär.

© dpa-infocom, dpa:211009-99-535583/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie - Corona-Maßnahmen auch bei hohen Impfquoten notwendig. Denn auch vollständig Geimpfte haben immer noch ein gewisses Risiko, sich mit der Delta-Variante anzustecken. Eine britische Studie zeigt: Trotz Impfungen sollten die Corona-Regeln eingehalten werden. (Wissenschaft, 28.10.2021 - 18:24) weiterlesen...

Medizinische Versorgung - Milliarden nötig für Corona-Impfungen in aller Welt. Weitere Milliardenbeträge sind nötig. Damit würden Millionen potenzieller Todesfälle verhindert werden. Erst 0,5 Prozent der Impfstoffe sind in den ärmsten Ländern angekommen. (Politik, 28.10.2021 - 18:08) weiterlesen...

Pandemie - Corona-Zahlen steigen immer weiter - dringender Impf-Appell Wie viele Zögernde sind noch für baldige Impfungen zu gewinnen, wenn die Corona-Lage im Herbst wieder kritischer wird? Eine Umfrage macht keine großen Hoffnungen. (Politik, 28.10.2021 - 17:28) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Meiste Nichtgeimpfte wollen sich keinesfalls impfen lassen. Eine neue Umfrage lässt ahnen, dass sich daran so bald nichts ändern dürfte. Der Winter naht und die Corona-Zahlen steigen - auch weil immer noch Millionen Menschen in Deutschland nicht geimpft sind. (Politik, 28.10.2021 - 13:04) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Inzidenz springt auf 130 Die Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt nun wieder bei knapp 30.000. Das RKI verzeichnet fast doppelt so viele Todesfälle wie in der Vorwoche. (Politik, 28.10.2021 - 07:04) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI meldet 28.037 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt deutlich und liegt nun bei 130,2. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 28.037 Corona-Neuinfektionen und 126 Todesfälle. (Politik, 28.10.2021 - 04:50) weiterlesen...