Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Museen

Die Razzia ist fast so aufsehenerregend wie der Diebstahl: Mehr als 1600 Polizisten suchen in Berlin nach Verdächtigen und Kunstschätzen aus dem Dresdner Grünen Gewölbe.

17.11.2020 - 19:26:10

1600 Polizisten im Einsatz - Nach Juwelendiebstahl: Verdächtige aus Clan-Milieu gefasst. Der Innensenator will die Festnahmen auch als Warnung an das Clan-Milieu verstanden wissen.

  • Verd?chtige f?r Kunstdiebstahl im Gr?nen Gew?lbe festgenommen - Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

    Ein Absperrband h?ngt an einem Zugang zu den Katakomben unter der Augustusbr?cke. Knapp ein Jahr nach dem Kunstraub im Dresdner Gr?nen Gew?lbe hat die Polizei in Berlin drei Tatverd?chtige festgenommen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

  • Verd?chtige f?r Kunstdiebstahl im Gr?nen Gew?lbe festgenommen - Foto: Se

    Einsatzkr?fte der Polizei stehen im B?rengarten neben dem durchtrennten Gitterfenster des Gr?nen Gew?lbes am Residenzschloss. Knapp ein Jahr nach dem Kunstraub im Dresdner Gr?nen Gew?lbe hat die Polizei in Berlin drei Tatverd?chtige festgenommen. Foto: Se

  • Razzia wegen Kunstraub im Gr?nen Gew?lbe - Foto: Annette Riedl/dpa

    Polizeifahrzeuge stehen bei einem Einsatz vor H?usern in der Gitschiner Stra?e. Knapp ein Jahr nach dem Kunstdiebstahl im Dresdner Gr?nen Gew?lbe hat die Polizei in Berlin drei Tatverd?chtige festgenommen. Foto: Annette Riedl/dpa

  • Razzia wegen Kunstraub im Gr?nen Gew?lbe - Foto: Annette Riedl/dpa

    Polizeibeamte bringen bei einem Einsatz in der Gitschiner Stra?e eine Person zur Identit?tspr?fung. Foto: Annette Riedl/dpa

Verd?chtige f?r Kunstdiebstahl im Gr?nen Gew?lbe festgenommen - Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpaVerd?chtige f?r Kunstdiebstahl im Gr?nen Gew?lbe festgenommen - Foto: SeRazzia wegen Kunstraub im Gr?nen Gew?lbe - Foto: Annette Riedl/dpaRazzia wegen Kunstraub im Gr?nen Gew?lbe - Foto: Annette Riedl/dpa

Berlin/Dresden Der Rechtsstaat ist das Maß der Dinge. Er allein setzt die Ordnung durch. Er tut das entschlossener und klüger als manch Krimineller glaubt.»

Beute-Stücke wurden bei den Durchsuchungen laut Staatsanwaltschaft nicht gefunden. Die Ermittler dämpften die Hoffnungen, dass die geraubten Objekte je wieder nach Dresden zurückkehren. «Da müsste man sehr viel Glück haben, dass man die ein Jahr nach der Tat noch finden würde», sagte der Sprecher der Dresdner Polizei, Thomas Geithner. Der eigentliche Erfolg sei die Festnahme der Verdächtigen. Die Ermittlungen seien aber noch keineswegs abgeschlossen.

Bei den Durchsuchungen seien Handys, Computer, Kleidungsstücke und einige Drogen sichergestellt worden, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. «Die Auswertung wird natürlich auch wieder einige Zeit in Anspruch nehmen.» Die Staatsanwaltschaft wolle eine zeitnahe Anklageerhebung, ganz klar sei aber auch: «Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit.»

Im September hatte es bereits zwei Durchsuchungen in Berlin-Neukölln im Zusammenhang mit dem Juwelendiebstahl gegeben. Erst ging es um ein Internetcafé und anonyme SIM-Karten für Handys. Und kurz darauf um eine Autowerkstatt und getarnte Autos.

Ungeachtet der Skepsis der Ermittler hoffen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) auf eine Rückkehr ihrer gestohlenen Schätze. Generaldirektorin Marion Ackermann teilte mit: «Die aktuellen Entwicklungen in Berlin geben uns große Hoffnung, dass der Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe knapp ein Jahr danach kurz vor seiner Aufklärung steht.»

© dpa-infocom, dpa:201117-99-358372/17

@ dpa.de