Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung steuert in diesem Jahr auf ein Defizit von 2,5 Milliarden Euro zu.

05.01.2021 - 07:30:49

Pflegeversicherung steuert 2021 auf Milliardendefizit zu

Das geht aus den Prognosen des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hervor, über die das "Handelsblatt" berichtet. Damit ist der finanzielle Spielraum, den sich Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) von der Anhebung des Pflegebeitrags vor zwei Jahren erhofft hat, schon vor Ende der Legislaturperiode aufgebraucht.

Der GKV-Spitzenverband forderte die Regierungskoalition auf, noch vor der Bundestagswahl die gravierenden Finanzierungsprobleme in der Pflege anzugehen. Ohne eine Reform müssten spätestens 2022 die Beiträge zur Pflegeversicherung steigen, sagte der für die Pflegekassen zuständige GKV-Vorstand Gernot Kiefer dem "Handelsblatt". Nötig sei ein dauerhafter Steuerzuschuss von bis zu neun Milliarden Euro pro Jahr. Auch die Bundesländer müssten ihrer Verantwortung nachkommen und die Investitionskosten in Pflegeheimen übernehmen. "Das wird bislang bei den Heimbewohnern abgeladen, die sich im Bundesdurchschnitt mit monatlich 450 Euro an Umbaumaßnahmen, Modernisierungsarbeiten und Instandhaltung beteiligen müssen", kritisierte Kiefer mit Blick auf die seit Jahren steigenden finanziellen Belastungen von Pflegebedürftigen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Bund und Länder einigen sich auf Lockdown-Verlängerung Bund und Länder haben sich auf eine Lockdown-Verlängerung bis 14. (Politik, 19.01.2021 - 21:59) weiterlesen...

Wissing wirft Merkel Einseitigkeit bei Corona-Beratern vor FDP-Generalsekretär Volker Wissing wirft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, sich in der Coronapandemie zu einseitig beraten zu lassen. (Politik, 19.01.2021 - 18:33) weiterlesen...

Bericht: Bund-Länder-Einigung auf Home-Office-Angebots-Pflicht Bei den Beratungen von Bund und Ländern über einen vorzeitig verlängerten Lockdown und neue Corona-Regeln haben sich die Länderchefs und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf eine Home-Office-Pflicht light geeinigt. (Politik, 19.01.2021 - 18:17) weiterlesen...

Homeoffice-Verordnung sieht regelmäßige Antigen-Schnelltests vor Arbeitgeber sollen verpflichtet werden, Beschäftigten Homeoffice anzubieten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz einen Schwellenwert von 50 übersteigt. (Politik, 19.01.2021 - 14:41) weiterlesen...

Bericht: Bund und Ländern einigen sich auf Lockdown-Verlängerung Kurz vor Beginn der Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der 16 Länder über eine Verlängerung des Lockdowns haben sich alle Seiten offenbar endgültig auf erste Eckpunkte geeinigt. (Politik, 19.01.2021 - 14:23) weiterlesen...

Bartsch lehnt bundesweite Ausgangssperren ab Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat sich gegen bundesweite Ausgangssperren ausgesprochen. (Politik, 19.01.2021 - 14:06) weiterlesen...