Arbeitsmarkt, Bericht

Die offiziellen Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) sollen laut einer 24-seitigen Einschätzung des Bundesrechnungshofs falsch sein.

17.03.2019 - 00:01:59

Bericht: Arbeitslosenstatistik ist falsch

Das berichtet die "Bild am Sonntag". Bundesweit seien die Akten von rund 290.000 Langzeitarbeitslosen betroffen, kritisieren die Prüfer aus Bonn.

Dadurch sei die offizielle Arbeitslosenstatistik um rund 115.000 Menschen zu niedrig. Für ihre Untersuchung hatte der Rechnungshof eine Stichprobe aus 2017 genommen. Grund für die falschen Zahlen sind nach Ansicht des Rechnungshofs Schlampereien. So würden viele Akten falsch geführt, weil sich die Jobcenter nicht ausreichend um Hartz-IV-Empfänger kümmern. Wörtlich: "Die Betreuung durch die Jobcenter war häufig mehrere Monate unterbrochen." Außerdem gebe es unverbindliche Regelungen und eine fehlende Fachaufsicht. Die BA erklärte auf Anfrage, dass Jobcenter künftig verpflichtet werden sollen, IT-Systeme zu nutzen, um unplausible Fälle zu finden. Eine Weisung dazu sei in Arbeit. Zudem sollen die Mitarbeiter in Jobcentern und Arbeitsagenturen für die Erfassung der Statistikdaten besser geschult werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Reallöhne im Jahr 2018 um 1,3 Prozent gestiegen Der Reallohnindex in Deutschland ist im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent gestiegen. (Politik, 22.03.2019 - 09:43) weiterlesen...

Spahn und Linnemann fordern Rückbesinnung auf Marktwirtschaft Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), fordern eine Eindämmung des staatlichen Einflusses auf die Bürger und eine Rückbesinnung auf die soziale Marktwirtschaft. (Politik, 22.03.2019 - 00:02) weiterlesen...

Streit um Grundrente: Weil will mehr Kompromissbereitschaft Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat Union und SPD zu mehr Kompromissbereitschaft im Streit um die Grundrente aufgerufen. (Politik, 21.03.2019 - 05:03) weiterlesen...

Heil plant Änderungen an Grundrenten-Konzept Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) plant Änderungen an seinem bisherigen Konzept zur Grundrente. (Politik, 19.03.2019 - 23:02) weiterlesen...

Steuerzuschuss zur Rente steigt bis 2023 auf 114 Milliarden Euro Die gesetzliche Rente wird zur immer größeren Belastung für alle Steuerzahler. (Politik, 19.03.2019 - 23:02) weiterlesen...

Karliczek will ausländische KI-Experten nach Deutschland locken Das Bundesforschungsministerium startet die Umsetzung der im November 2018 verkündeten KI-Strategie und will vor allem ausländische Experten für Künstliche Intelligenz nach Deutschland locken: Ab dem 22. (Politik, 19.03.2019 - 21:33) weiterlesen...