Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Nachfrage

Die Nachfrage nach Seife und Toilettenpapier in Deutschland ist im Zuge der Coronakrise weiterhin extrem hoch.

25.03.2020 - 12:03:27

Nachfrage nach Seife und Toilettenpapier weiter extrem hoch

Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch nach einer Sonderauswertung der Verkaufszahlen ausgewählter Produkte mit. Demnach war die Nachfrage nach Seife in der zwölften Kalenderwoche mehr als vier Mal so hoch wie in den sechs Monaten zuvor (+337 Prozent), während die Nachfrage nach Toilettenpapier mehr als drei Mal so hoch lag (+211 Prozent).

Erstmals waren die Absatzzahlen der ausgewählten Lebensmittel und Hygieneartikel in der letzten Februarwoche in die Höhe geschnellt. Dabei waren bereits die Absatzzahlen für Mehl (+150 Prozent), Seife (+122 Prozent) oder Teigwaren (+109 Prozent) mehr als doppelt so hoch wie im Durchschnitt der sechs Monate zuvor. Die Nachfrage nach Teigwaren ließ daraufhin bis zur zwölften Kalenderwoche langsam nach, was auch auf ein kurzfristig fehlendes Angebot in diesem Warensegment zurückzuführen sein dürfte. In der ersten Märzwoche stieg die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln auf mehr als das Achtfache im Vergleich zum Durchschnitt des vorherigen halben Jahres (+751 Prozent). In den beiden Wochen danach sank der Absatz enorm und lag in der Kalenderwoche zwölf nur noch bei der Hälfte des sonst üblichen Absatzes. Dies sei darauf zurückzuführen, dass das Produkt vorübergehend praktisch ausverkauft war, so die Statistiker. Politik und Wirtschaftsverbände sehen die Versorgungslage mit Gütern des täglichen Bedarfs indes als gesichert an und appellieren an die Bevölkerung, von Hamsterkäufen abzusehen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kipping will Aussetzung der Hartz-IV-Vermögensprüfung bei Paaren Linken-Chefin Katja Kipping dringt darauf, dass die Vermögensprüfung für Arbeitslosengeld II bei Paaren ausgesetzt wird. (Politik, 31.03.2020 - 12:17) weiterlesen...

Linke offen für Corona-App Die Linkspartei hat sich trotz Datenschutzbedenken offen für die Nutzung einer freiwilligen Corona-App zur Eindämmung der Pandemie gezeigt. (Politik, 31.03.2020 - 11:53) weiterlesen...

Umfrage: Zuspruch für Online-Sprechstunden deutlich gestiegen Die Mehrheit der Bundesbürger würde den Arztbesuch angesichts der Coronavirus-Pandemie gerne ins Internet verlegen. (Politik, 31.03.2020 - 11:48) weiterlesen...

Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor Tracking von Infizierten Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hat ein Tracking von Covid-19-Infizierten und ihren Kontaktpersonen anhand von Funkzellendaten der Mobilfunkanbieter kritisiert, wie es Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ins Spiel gebracht hatte. (Politik, 31.03.2020 - 11:28) weiterlesen...

SPD-Chefin gegen bundesweites Handy-Tracking in Coronakrise Die SPD-Spitze stellt sich gegen den vor allem von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) forcierten Vorschlag zum Tracking individueller Mobilfunkdaten zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. (Politik, 31.03.2020 - 10:53) weiterlesen...

FDP will Prüfung einer Corona-App durch den Datenschutzbeauftragten Der innenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, fordert im Kampf gegen Covid-19 einen zurückhaltenden Umgang mit Handydaten. (Politik, 31.03.2020 - 09:50) weiterlesen...