Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Geheimdienste, Parteien

Die Linkspartei hat die Forderung des Bewerbers um den SPD-Parteivorsitz, Karl Lauterbach, nach einem Ende jeglicher Beobachtung der Linken durch den Verfassungsschutz gelobt.

15.08.2019 - 16:05:27

Linke lobt Lauterbach-Vorstoß für Ende der Beobachtung durch BfV

"Wir begrüßen die Unterstützung der SPD die geheimdienstliche Überwachung von Mitgliedern und Strukturen der Linken zu beenden", sagte die stellvertretende Bundesvorsitzende Martina Renner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). Der Verfassungsschutz sei Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

Renner erhob schwere Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz in Bund und Ländern. "Wie unter anderem der NSU-Komplex gezeigt hat, ist er tief in die rechte Szene verstrickt", sagte die Bundestagsabgeordnete. "Der Verfassungsschutz gefährdet unsere Demokratie mehr, als dass er sie schützt und gehört daher abgeschafft." SPD-Politiker Lauterbach hatte zuvor dem RND gesagt: "Die Beobachtung von Teilen der Linkspartei durch den Verfassungsschutz passt nicht mehr in die Zeit. Sie sollte beendet werden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Noch regierungsinterner Diskussionsbedarf über Geheimdienst-Gesetz In der Großen Koalition gibt es noch Gesprächsbedarf über die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geplante Erweiterung der Befugnisse des Verfassungsschutzes. (Politik, 19.10.2019 - 14:45) weiterlesen...

Verfassungsschutzchef: AfD-Flügel wird immer extremistischer Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, sieht die AfD-Sammelbewegung "Der Flügel" auf immer deutlicherem Kurs in Richtung Extremismus. (Politik, 18.10.2019 - 13:01) weiterlesen...

Landesinnenministerien sehen keine Basis für AfD-Beobachtung Nach Auskunft mehrerer Landesinnenministerien reichen die bisherigen Erkenntnisse nicht aus, um die AfD als Gesamtpartei durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen. (Politik, 18.10.2019 - 00:03) weiterlesen...

Dreyer befürwortet AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer befürwortet als Konsequenz des Anschlags auf die Synagoge in Halle (Saale) eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz. (Politik, 15.10.2019 - 16:53) weiterlesen...

Unionspläne für Whatsapp-Überwachung sorgen für Koalitionsstreit In der Großen Koalition ist ein Streit über die Überwachung von Messengerdiensten entbrannt. (Politik, 14.10.2019 - 11:29) weiterlesen...

Thüringer Verfassungsschutzchef für Geheimdienstkooperation im Netz Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, hat sich für eine Zusammenarbeit der Inlandsgeheimdienste des Bundes und der Länder ausgesprochen, um extremistische Bestrebungen im Netz aufzuspüren. (Politik, 13.10.2019 - 12:04) weiterlesen...