Umweltschutz, Proteste

Die "Letzte Generation" zeigt sich nach der Blockade des Flughafens Berlin-Brandenburg gesprächsbereit, stellt aber Bedingungen für ein Ende ihrer Proteste.

25.11.2022 - 16:14:22

Letzte Generation nennt Bedingungen für Ende der Proteste

"Sobald es eine öffentliche und ernsthafte Erklärung gibt, erste Sicherheitsmaßnahmen einzuleiten wie ein Tempolimit 100 oder dauerhaft bezahlbarer ÖPNV, werden wir aufhören, den Alltag unterbrechen zu müssen", teilte eine Sprecherin dem Nachrichtenportal "T-Online" mit. "Selbstverständlich sind und bleiben wir jederzeit und weiterhin offen und gesprächsbereit", hieß es weiter.

Sobald die Bundesregierung sich ebenfalls ernsthaft gesprächsbereit mit den Bürgern zeige, die einforderten, dass ihre Lebensgrundlagen geschützt würden, "sind wir sofort bereit, an den Verhandlungstisch zu treten", so die Aktivisten. Unterdessen kritisieren die Grünen die Aktionen der "Letzten Generation". "Es gibt in einer freiheitlichen Demokratie viele Mittel und Wege sich in den Diskurs und Gesetzgebungsprozesse einzubringen", sagte der Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz dem Nachrichtenportal "T-Online". Demokraten sollten seiner Ansicht nach immer untereinander gesprächsbereit sein. "Wer aber glaubt, teilweise mit medienwirksamen Aktionen, teilweise mit Straftaten, die zunehmend gefährlich und für die Sache kontraproduktiv sind, Gespräche erzwingen zu können, der irrt", sagte von Notz.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Klimaministerium setzt auf umstrittene CCS-Technologie Das Bundeswirtschafts- und Klimaschutzministerium unter Führung von Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) hält den Einsatz der umstrittenen CCS-Technologie für notwendig, damit Deutschland das Klimaziel der Treibhausgasneutralität bis 2045 erreichen kann. (Politik, 02.12.2022 - 16:30) weiterlesen...

Grünen-Abgeordnete wollen klimafreundlichere Digitalisierung Eine Gruppe grüner Bundestagsabgeordneter um die Vorsitzende des Ausschusses für Digitales, Tabea Rößner, will die Digitalisierung soll mit einem neuen Gesetz klimafreundlicher gestalten. (Politik, 02.12.2022 - 15:30) weiterlesen...

Peter Wohlleben kritisiert Waldzustandsbericht Der Waldzustandsbericht für das Land NRW ruft Kritik von prominenter Seite hervor. (Politik, 01.12.2022 - 19:44) weiterlesen...

Wenig Verständnis für Protestformen der Letzten Generation Die Blockade des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) durch Klima-Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" erhält in einer Forsa-Umfrage wenig Zustimmung. (Politik, 29.11.2022 - 15:31) weiterlesen...

Innenminister kritisieren nach Flughafen-Blockade Verfassungsschutz Die Landesinnenminister von Bayern und NRW, Joachim Herrmann (CSU) und Herbert Reul (CDU), haben sich deutlich vom Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz distanziert. (Politik, 28.11.2022 - 00:04) weiterlesen...

Umweltministerin kritisiert Flughafen-Blockade Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) hat die Flughafen-Blockade durch Klimaaktivisten der Gruppierung "Letzte Generation" kritisiert. (Politik, 27.11.2022 - 11:56) weiterlesen...