Gesundheit, Internet

Die Konnektoren in den Arztpraxen müssen nach Auffassung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum jetzigen Zeitpunkt nicht komplett ausgetauscht werden.

26.10.2022 - 10:27:04

BSI: Konnektoren in Praxen müssen noch nicht ausgetauscht werden

Das geht aus der Antwort des BSI auf eine Frage der FDP hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" berichten. Demnach reicht eine Verlängerung der Gültigkeit um drei Jahre nach Austausch des Schlüssels aus.

So sei der Tausch des Schlüssels für Geräteidentität des Konnektors nach fünf Jahren sinnvoll. "Einer Verlängerung der Nutzungsdauer von bis zu maximal drei Jahren kann das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zustimmen, wenn sich alle beteiligten Akteure bewusst sind, dass sich dadurch das Sicherheitsniveau auf ein zwar grundsätzlich noch tragbares, aber geringeres Sicherheitsniveau absenkt", so BSI-Vizechef Gerhard Schabhüser. Eine Verlängerung der Gültigkeit könne durch eine Software-Lösung, die die Gematik spezifiziert habe, umgesetzt werden. Der digitalpolitische Sprechers der FDP-Bundestagsfraktion, Maximilian Funke-Kaiser, sagte dem RND: "Ein Konnektorentausch der gesamten Geräteeinheit ist nach Ausführungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik nicht notwendig." Das sei eine sehr positive Nachricht für alle Praxisbetreiber, fügte der Liberale hinzu und drängte auf die Einsparung "erheblicher Kosten von Hunderten Millionen Euro". Arztpraxen nutzen für die Kommunikation im Gesundheitswesen Konnektoren, spezielle Internetrouter. Zugelassen werden diese durch die Gematik, die auch für den Betrieb der Telematikinfrastuktur im Gesundheitssektor zuständig ist. Die Sicherheitszertifikate der ersten Generation der Internetrouter laufen aktuell aus und müssen nach Ansicht der Gematik-Gesellschafter in den kommenden Monaten komplett ausgetauscht werden. Über die Jahre könnten insgesamt 130.000 Geräte betroffen sein, die Kosten könnten sich auf bis zu 300 Millionen Euro belaufen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neue Masken-Appelle wegen Situation in Kinderkliniken Die jüngste Welle von Atemwegserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zieht nun auch neue Masken-Appelle aus FDP und SPD nach sich. (Politik, 04.12.2022 - 17:12) weiterlesen...

Bayern und NRW gegen Zentralismus bei Krankenhausplanung Bayern und Nordrhein-Westfalen fordern, dass für die Krankenhausplanung auch künftig die Bundesländer verantwortlich sind. (Politik, 04.12.2022 - 09:51) weiterlesen...

Hospitalisierungsinzidenz bei 7,32 Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vergleich zum Vortag gesunken, im Vergleich zur Vorwoche aber gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 08:10) weiterlesen...

Lohnuntergrenze in der Altenpflege steigt im Schnitt auf 20,37 Euro Die durchschnittlichen Stundenlöhne in tarifgebundenen Pflegeeinrichtungen, die gleichzeitig eine Lohnuntergrenze für die gesamte Branche darstellen, sind in den vergangenen 12 Monaten um rund 2,7 Prozent auf 20,37 Euro gestiegen. (Politik, 04.12.2022 - 00:42) weiterlesen...

Techniker Krankenkasse will Beitragssatz 2023 nicht anheben Die Techniker Krankenkasse (TK) will trotz der angespannten Finanzlage in der gesetzlichen Krankenversicherung im kommenden Jahr ihren Zusatzbeitrag von aktuell 1,2 Prozent nicht anheben, sondern die absehbaren Defizite aus den Rücklagen decken. (Politik, 04.12.2022 - 00:03) weiterlesen...

Kritik an Beschluss von Tagesbehandlungen in Kliniken Die am Freitag im Bundestag beschlossene Einführung von Tagesbehandlungen in Kliniken stößt auf Kritik. (Politik, 03.12.2022 - 15:38) weiterlesen...