Arbeitsmarkt, Betriebsrenten

Die Junge Union (JU) unterstützt die Forderung der SPD, Betriebsrentner zu entlasten.

06.12.2018 - 01:32:42

Betriebsrenten: Junge Union unterstützt SPD-Forderung

Die Nachwuchsorganisation der CDU will auf dem bevorstehenden Parteitag in Hamburg einen entsprechenden Antrag stellen. "Wir unterstützen Pläne, private und betriebliche Altersvorsorge attraktiver zu gestalten und fordern die Abschaffung doppelter Sozialabgaben auf die private und betriebliche Altersvorsorge", sagte JU-Vorsitzender Paul Ziemiak den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Es sei richtig, über die gesetzliche Rente hinaus für das eigene Alter vorzusorgen. Auch die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU will die Belastung von Betriebsrenten durch Sozialabgaben reformieren und hat für den Parteitag einen entsprechenden Antrag gestellt. SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles hatte am Mittwoch angesichts der hohen Rücklagen der gesetzlichen Krankenkassen gefordert, Betriebsrenten zu stärken. Konkret verlangte sie einen Freibetrag und eine Halbierung der Beitragssätze. Bis jetzt zahlen Rentner, die gesetzlich krankenversichert sind und Einkommen aus einer Betriebsrente oder einem Versorgungswerk erhalten, auf dieses Einkommen oft den vollen Krankenkassenbeitrag. Für Einkünfte aus der gesetzlichen Rentenversicherung wird nur der halbe Kassenbeitrag fällig. Die andere Hälfte zahlt die Rentenversicherung. Riester-Renten sind frei von Kassenbeiträgen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kretschmer unterstützt Mohrings Kompromissvorschlag zur Grundrente Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) pocht auf eine schnelle Einführung der Grundrente. (Politik, 24.03.2019 - 01:01) weiterlesen...

SPD-Vize Dreyer lehnt CDU-Kompromissvorschlag bei Grundrente ab Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat bei der Grundrente den Kompromissvorschlag des Thüringer CDU-Vorsitzenden Mike Mohring zurückgewiesen. (Politik, 23.03.2019 - 15:21) weiterlesen...

Schäuble spricht sich für einen europäischen Mindestlohn aus Wenige Tage vor der ersten Sitzung der deutsch-französischen Parlamentarier-Versammlung in Paris hat sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble für die Einführung eines europäischen Mindestlohns ausgesprochen. (Politik, 23.03.2019 - 14:13) weiterlesen...

GroKo: Steuermehreinnahmen vor allem für Sozialleistungen Mehr als ein Drittel der Steuermehreinnahmen in Höhe von 386,5 Milliarden Euro gibt die große Koalition seit 2013 für den Bereich Arbeit und Soziales aus. (Politik, 23.03.2019 - 13:01) weiterlesen...

Mohring will einfachere Bedürftigkeitsprüfung für Grundrente Im Koalitionsstreit um die Grundrente hat Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Kompromissvorschlag gemacht. (Politik, 23.03.2019 - 03:01) weiterlesen...

Gewerkschafter von Deutscher Bank und Commerzbank gegen Fusion Mitarbeiter von Deutscher Bank und Commerzbank wollen gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken leisten. (Politik, 22.03.2019 - 20:16) weiterlesen...