Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Immunologin und Entwicklerin des Astrazeneca-Impfstoffes, Sarah Gilbert,verlangt mehr Einsatz, um die Corona-Impfstoffe in aller Welt verfügbar zu machen.

07.10.2021 - 03:58:09

Corona-Pandemie - Entwicklerin fordert gerechtere Verteilung von Impfstoffen

Oxford - Die Entwicklerin des Astrazeneca-Impfstoffes, Sarah Gilbert, hat zu einer gerechteren Verteilung der verfügbaren Corona-Impfdosen aufgerufen.

«Es ist entscheidender denn je, dass wir nicht die Leben vergessen, die gerettet werden könnten, indem erste und zweite Impfdosen an die gefährdetesten Bevölkerungsgruppen in aller Welt vergeben werden», schrieb die Immunologin der Universität Oxford in dieser Woche gemeinsam mit einem Kollegen in der Zeitschrift «Science Translational Medicine». Es müssten größere Anstrengungen unternommen werden, um die Impfstoffe in aller Welt verfügbar zu machen.

Bis Anfang September habe gut 40 Prozent der Weltbevölkerung mindestens eine Impfdosis gegen Covid-19 erhalten, allerdings nur knapp zwei Prozent in den ärmsten Ländern. Booster-Impfungen und die Impfung von Kindern, wie sie in westlichen Ländern bereits stattfinden, würden den Druck auf die Lieferketten erhöhen, schrieben die Wissenschaftler. «Niemand ist sicher, bis wir alle sicher sind.» Solange die Impfquote in vielen Ländern so niedrig sei, gebe es weiterhin das Risiko neuer, gefährlicherer Varianten, hieß es.

Der Astrazeneca-Impfstoff, den Gilbert mit ihrem Team an der Universität Oxford in Kooperation mit dem Pharmakonzern entwickelt hatte, war von Anfang an darauf angelegt, einfach zu transportieren und kostengünstig zu sein, um auch in Entwicklungsländern verabreicht werden zu können.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-507762/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Herbstferien - Chaos an Flughäfen bleibt trotz Reisewelle aus. Das befürchtete Chaos ist am Samstag aber ausgeblieben. Mehr Gesundheitsnachweise und Personalmangel: Die Lage an den Flughäfen ist derzeit zumindest in Spitzenzeiten oft keine Freude. (Wirtschaft, 16.10.2021 - 17:07) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Inzidenz wieder über 70 - Kinderärzte fordern Impfung. Das ist vorbei. Die Sorge über hohe Corona-Zahlen unter Kindern wächst. Lange waren Kinderärzte abwartend, was die Impfung von Kindern und Jugendlichen angeht. (Politik, 16.10.2021 - 12:22) weiterlesen...

Corona-Pandemie - RKI registriert 10.949 Neuinfektionen - Inzidenz bei 70,8. Wochenlang stagnierte die Sieben-Tage-Inzidenz. Nun steigt der Wert erstmals seit dem 20. September wieder über die Marke von 70. Corona-Pandemie - RKI registriert 10.949 Neuinfektionen - Inzidenz bei 70,8 (Politik, 16.10.2021 - 08:48) weiterlesen...

US-Expertengremium - Auch Corona-Booster mit Johnson & Johnson empfohlen. Die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna hatten bereits grünes Licht von der Arzneimittelbehörde FDA bekommen. Corona-Auffrischungsimpfungen werden nun auch von Johnson & Johnson empfohlen. (Politik, 15.10.2021 - 20:38) weiterlesen...

Corona-Beschränkungen - Medienberichte: US-Einreisestopp endet zum 8. November. Bald dürfte das Thema vom Tisch sein. Die US-Einreisesperre für Europäer war der EU zuletzt ein Dorn im Auge, weil sie ihren Mitgliedsstaaten empfohlen hatte, geimpfte Amerikaner ins Land zu lassen. (Politik, 15.10.2021 - 19:14) weiterlesen...

Proteste wegen «Grünem Pass» - Corona-Pass in Italiens Arbeitswelt ist nun Pflicht. Es kommt zu Protesten, doch für den Großteil der Beschäftigten ändert sich wenig - denn sie sind geimpft. Italien führt mit das 3G-Prinzip - geimpft, genesen oder getestet - in der Arbeitswelt ein. (Politik, 15.10.2021 - 19:10) weiterlesen...