Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wahlen, INSA

Die Grünen haben in der neuesten INSA-Umfrage in der Wählergunst deutlich zugelegt.

18.05.2020 - 22:01:29

INSA: Grüne legen deutlich zu

Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die "Bild-Zeitung" (Dienstagsausgabe) gewinnen die Grünen im Vergleich zur Vorwoche eineinhalb Prozentpunkte hinzu und kommen nun auf 18 Prozent der Stimmen. Die SPD bleibt unverändert bei 14 Prozent.

Die Union verliert dagegen im Vergleich zur Vorwoche einen halben Prozentpunkt und kommt nun auf 37 Prozent der Stimmen. Die AfD verliert ebenfalls einen halben Prozentpunkt und liegt nun bei 10,5 Prozent. Die Linkspartei verharrt unverändert bei 7,5 Prozent. Die FDP verliert dagegen im Vergleich zur Vorwoche einen halben Prozentpunkt und kommt nun auf 6 Prozent der Stimmen. Für eine der sonstigen Parteien würden sich 7 Prozent der Befragten entscheiden. Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD kommt laut INSA zusammen auf 51 Prozent und damit sowohl auf eine parlamentarische Mehrheit als auch auf eine Mehrheit an Wählerstimmen. Noch deutlicher ist die Mehrheit für ein schwarz-grünes Bündnis aus Union und Grünen, das zusammen 55 Prozent erreicht. Grün-Rot-Rot erreicht zusammen nur 39,5 Prozent. "Die Grünen bauen ihren Vorsprung vor der SPD aus. Aber auch zusammen liegen beide Parteien (Grün-Rot) fünf Punkte hinter der Union", sagte INSA-Chef Hermann Binkert der "Bild-Zeitung". Solange das Thema Gesundheit mit dem Coronavirus im Fokus bleibe, sei "der Vorsprung von CDU/CSU ungefährdet", so Binkert weiter. Für die Erhebung befragte INSA im Auftrag der "Bild-Zeitung" im Zeitraum vom 15. bis zum 18. Mai 2020 insgesamt 2.092 Personen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kantar/Emnid: AfD fällt auf Umfrage-Tiefstand Die AfD ist nach den Zahlen von Kantar/Emnid in der Wählergunst auf den niedrigsten Stand seit September 2017 gefallen. (Politik, 07.06.2020 - 00:02) weiterlesen...

Forsa: Union und SPD erreichen höchsten Zustimmungswert des Jahres Der gemeinsame Zustimmungswert der Regierungsparteien erreicht laut Forsa-Umfrage mit 56 Prozent den höchsten Wert in diesem Jahr. (Politik, 06.06.2020 - 11:53) weiterlesen...

Seeheimer-Chef: SPD-Kanzlerkandidatur vernünftig vorbereiten Dirk Wiese, Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD-Bundestagsfraktion, hat die Führung seiner Partei dazu aufgefordert, die Kanzlerkandidatur für die Bundestagswahl 2021 akribisch vorzubereiten. (Politik, 05.06.2020 - 00:01) weiterlesen...

Infratest: Grüne und Linke gewinnen Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würden weiterhin 38 Prozent der Befragten ihre Stimme der Union geben. (Politik, 04.06.2020 - 18:47) weiterlesen...

Im Schatten der Proteste - Biden gewinnt wie erwartet Serie von US-Vorwahlen. Trumps designierter Herausforderer Biden räumt erwartungsgemäß ab und sammelt ordentlich Delegiertenstimmen. Im Schatten der Corona-Pandemie und der gewaltsamen Proteste in den USA gehen die Präsidentschaftsvorwahlen in den USA weiter. (Politik, 03.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Vor den Präsidentschaftswahlen - US-Wahlkampf im Ausnahmezustand - Bidens Chancen gegen Trump. Wegen der Corona-Krise sind Kundgebungen seit Wochen tabu. Nun gibt es Proteste im ganzen Land. Und Joe Biden wagt sich nur langsam wieder vor die Tür. Es ist ein Wahlkampf, wie ihn Amerika noch nie gesehen hat. (Politik, 03.06.2020 - 05:32) weiterlesen...