Asyl, Parteien

Die Grünen fühlen sich nach Angaben des Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, nicht an den Kompromiss der Unionsparteien zur Flüchtlingspolitik nicht gebunden fühlen.

13.10.2017 - 01:02:31

Hofreiter: Grüne nicht an Unions-Kompromiss zu Flüchtlingen gebunden

"Das ist einzig ein Kompromiss von CDU und CSU und kein Ergebnis der Sondierungen", sagte er der "Frankfurter Rundschau" (Freitagsausgabe). "Unsere Positionen sind bekannt. Uns ist wichtig, dass der Familiennachzug wieder möglich wird, dass legale Fluchtwege geschaffen werden und wir nicht auf eine reine Abschottungspolitik der EU setzen."

Hofreiter fügte hinzu: "Das individuelle Recht auf Asyl muss gelten, da kann es keine Obergrenze geben. Familiennachzug und Obergrenze sind nicht kompatibel. Und eine harte Obergrenze ist verfassungswidrig. Frau Merkel selbst hat mehrfach deutlich gemacht, dass sie diese ablehnt."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: BAMF-Skandal weitet sich aus Der Skandal um manipulierte Asylbescheide im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) weitet sich aus. (Politik, 24.05.2018 - 16:16) weiterlesen...

Studie: Deutschland erhält zu wenig Geld aus EU-Migrationsfonds Deutschland erhält aus dem zentralen EU-Fonds für die Asyl- und Migrationspolitik nur einen unverhältnismäßig kleinen Anteil, obwohl es mit Abstand die meisten Zuwanderer und Asylsuchenden in Europa aufnimmt. (Politik, 24.05.2018 - 02:01) weiterlesen...

Bundespolizei: Fast jede zweite Abschiebung wird abgebrochen Fast jede zweite Abschiebung abgelehnter Asylbewerber in diesem Jahr ist abgebrochen worden. (Politik, 24.05.2018 - 01:02) weiterlesen...

BAMF begrüßt Seehofers Entscheidung zur Außenstelle Bremen Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Entscheidung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) begrüßt, wonach die Bremer Außenstelle bis auf Weiteres keine Asylentscheidungen mehr treffen darf. (Politik, 24.05.2018 - 01:02) weiterlesen...

Viele Ausländerbehörden können noch keine Fingerabdrücke überprüfen Mehr als 200 Ausländerbehörden und offenbar sämtliche Sozialleistungsbehörden in der Bundesrepublik können bislang keine Fingerabdrücke von Asylsuchenden oder bereits anerkannten Asylbewerbern elektronisch vergleichen. (Politik, 24.05.2018 - 00:02) weiterlesen...

UNHCR: Lage inhaftierter Migranten in Libyen extrem beunruhigend Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) prangert menschenunwürdige Bedingungen für Migranten in libyschen Gefängnissen an. (Politik, 24.05.2018 - 00:02) weiterlesen...