Straßenverkehr, Zugverkehr

Die Grünen fordern die bundesweite Einführung von Ein-Euro-Tagestickets für den öffentlichen Personennahverkehr.

14.10.2018 - 00:04:01

Hofreiter will bundesweite Ein-Euro-Tagestickets

"Jeder Verkehrsverbund in Deutschland soll das Ein-Euro-Ticket pro Tag einführen", sagte der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter der "Bild am Sonntag". Damit koste der öffentliche Nahverkehr jeden Nutzer nur noch 365 Euro im Jahr.

"Schüler und Auszubildende sollen gratis mitfahren", so Hofreiter. Der Verkehr gehört für die Grünen "zu den größten Klimakillern in unserem Land". Hofreiter will deshalb mit einem Drei-Punkte-Plan die Klima-Emissionen senken und dafür sorgen, dass die Bürger mehr Bahn oder Bus und weniger Auto fahren. Neben dem Ein-Euro-Ticket wollen die Grünen einen "Mobilpass Deutschland" einführen, mit dem die Bürger alle öffentlichen Verkehrsmittel, Auto- und Rad-Sharing-Angebote mit einer einzigen Karte nutzen können. "Schluss mit dem Ticket-Wirrwarr! Ich fordere die Bundesregierung auf, darüber mit den Verkehrsbetrieben und Sharing-Anbietern zu verhandeln", so der Grünen-Politiker. Als dritten Punkt fordert Hofreiter, die Mehrwertsteuer auf Bahntickets im Fernverkehr von 19 Prozent auf sieben Prozent zu senken. Damit würde Bahnfahren auf Langstrecken deutlich billiger, so Hofreiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Städtebund fordert Neubewertung der Schadstoffgrenzwerte Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat eine Neubewertung der Schadstoff-Grenzwerte in deutschen Innenstädten gefordert: "Eine sachliche Diskussion über Grenzwerte und die Gesundheitsgefährdung ist dringend erforderlich", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). (Politik, 23.01.2019 - 14:47) weiterlesen...

Verkehrsstaatssekretär gegen Tempolimit auf Autobahnen Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) hat gegen ein allgemeines Tempolimit auf den Autobahnen in Deutschland ausgesprochen. (Politik, 23.01.2019 - 10:52) weiterlesen...

Berlins Wirtschaftssenatorin will mehr Geld für ÖPNV Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) hat an die Koalitionspartner SPD und Linke appelliert, verstärkten Investitionen bei der BVG zuzustimmen. (Politik, 23.01.2019 - 09:11) weiterlesen...

Zahl der Verkehrstoten im November etwas niedriger als im Vorjahr Im November 2018 sind bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland 240 Menschen ums Leben gekommen. (Politik, 23.01.2019 - 08:13) weiterlesen...

Niedersachsens Innenminister will höhere Geldbußen für Tempoverstöße Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, Geldbußen für gravierende Tempoverstöße auf Deutschlands Straßen künftig vom Einkommen der Verkehrssünder abhängig zu machen. (Politik, 23.01.2019 - 00:02) weiterlesen...

Unverständnis über Scheuers Sitzungsabsage im Verkehrsministerium Mit Unverständnis haben Teilnehmer einer Expertenkommission für klimaneutrale Mobilität auf die Absage der für Mittwoch vorgesehenen Sitzung im Bundesverkehrsministerium reagiert. (Politik, 22.01.2019 - 17:08) weiterlesen...