Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Umfrage

Die große Mehrheit der Bundesbürger will, dass die Politik mehr für die Verbesserung der Infrastruktur im ländlichen Raum tut.

15.09.2021 - 14:41:04

Umfrage: Große Mehrheit will Verbesserungen im ländlichen Raum

Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Insgesamt sind demnach 86 Prozent der Befragten dieser Auffassung.

Zu den möglichen Verbesserungen zählen beispielsweise Maßnahmen für Schulen, Ärzte, die Polizei oder das Internet im ländlichen Raum. Nur neun Prozent halten die bisherigen Maßnahmen und Vorhaben für ausreichend. 52 Prozent der Befragten haben den Eindruck, dass sich die Politik in Deutschland zu sehr an den Bedürfnissen der Menschen in Großstädten orientiert und dabei die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt. 36 Prozent teilen diesen Eindruck nicht. Dass die Politik sich zu sehr an den Bedürfnissen von Großstädtern orientiert und die Interessen der Menschen im ländlichen Raum vernachlässigt, meinen überdurchschnittlich häufig Befragte aus Ostdeutschland (63 Prozent), Befragte aus kleinen Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern (72 Prozent) sowie die Anhänger der FDP (66 Prozent) und der AfD (79 Prozent). 77 Prozent der Befragten meinen, dass die Wirtschaft in strukturschwachen Gebieten mehr als bisher gefördert werden sollte. Zwölf Prozent halten dies für nicht erforderlich. Für die Erhebung befragte Forsa vom 10. bis 13. September 1.001 Menschen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Söder fordert Segen für Partnerschaften Trans- und Homosexueller Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat sich dafür ausgesprochen, dass Kirchen die Partnerschaften trans- und homosexueller Menschen segnen. (Politik, 20.09.2021 - 17:13) weiterlesen...

DGB kritisiert Dämpfungsfaktoren bei Rentenanpassungen Eine Woche vor der Bundestagswahl wächst der Druck auf die Politik, sich für bessere gesetzliche Renten einzusetzen und die Rentenanpassungen auf eine neue Basis zu stellen. (Politik, 20.09.2021 - 14:03) weiterlesen...

ZdK fordert mehr Frauen in kirchlichen Führungspositionen Den Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) freut die Theologin Beate Gilles als Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz (DBK). (Politik, 19.09.2021 - 00:03) weiterlesen...

Esken: Keine Lohnfortzahlung bei Quarantäne freiwillig Ungeimpfter SPD-Chefin Saskia Esken unterstützt es, wenn freiwillig Ungeimpfte im Quarantäne-Fall keine Lohnfortzahlung mehr erhalten. (Politik, 18.09.2021 - 00:04) weiterlesen...

Städtetag will von Ländern Pläne für weitere kreative Impfangebote Zum Ende der Impfaktionswoche hat der Deutsche Städtetag von den Bundesländern Pläne für weitere kreative Impfangebote gefordert. (Politik, 18.09.2021 - 00:03) weiterlesen...

Indien - 50 Millionen Postkarten für Indiens Premier zum Geburtstag. Zu diesem Anlass werden ihm 50 Millionen Postkarten, mit seinem Foto drauf, gewidmet. Dabei ist er laut Umfragen bei den Indern nicht mehr sehr beliebt. Indiens Premierminister Modi wird 71 Jahre alt. (Politik, 17.09.2021 - 03:38) weiterlesen...