Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Die Gesundheitsämter melden dem Robert-Koch-Institut deutlich über 10.000 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.

25.08.2021 - 04:28:07

Robert-Koch-Institut - Corona: 11.561 Neuinfektionen - Inzidenz bei 61,3. Das zeigen die Zahlen des RKI-Dashboards.

Berlin - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut angestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwochmorgen lag sie bei 61,3 - am Vortag hatte der Wert 58,0 betragen, vor einer Woche 40,8.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 11.561 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 4.00 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert für Deutschland bei 8324 Ansteckungen gelegen.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 39 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 22 Todesfälle gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.889.173 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Corona-Einschränkungen, etwa im Rahmen der Ende Juni ausgelaufenen Bundesnotbremse. Künftig sollen daneben weitere Werte wie Krankenhauseinweisungen stärker berücksichtigt werden.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.710.500 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 92.061.

© dpa-infocom, dpa:210825-99-956516/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schadstoffbelastung - Luftverschmutzung weiter zu hoch in Großteilen der EU. Das hat weitreichende Folgen. Ob Stickstoffdioxid, Ozon oder Benzopyren - in vielen EU-Ländern werden weiterhin die Grenzwerte für Schadstoffe überschritten. (Wissenschaft, 21.09.2021 - 13:18) weiterlesen...

Schadstoffbelastung - Luftverschmutzung weiter zu hoch in Großteilen der EU. Das habe weitreichende Folgen. Ob Stickstoffdioxid, Ozon oder Benzopyren - in vielen EU-Ländern werden weiterhin die Grenzwerte für Schadstoffe überschritten, wie die euorpäische Umweltagentur EEA ermittelte. (Wissenschaft, 21.09.2021 - 12:20) weiterlesen...

Lehrerverband gegen Freedom Day im Oktober Der Deutsche Lehrerverband lehnt ein Ende der Corona-Beschränkungen im Oktober ab. (Wissenschaft, 20.09.2021 - 17:31) weiterlesen...

Arachnophobie - Studie: Spinnenangst kann mit dem Handy bekämpft werden Die Phobie vor Spinnen mit Technik bekämpfen? Eine Studie will Menschen mit entsprechender Angst mit Hilfe einer Smartphone-App den Achtbeinern näher bringen. (Wissenschaft, 20.09.2021 - 13:38) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Biontech: Impfung wirksam und sicher bei jüngeren Kindern Wie reagieren Kinder unter zwölf Jahren auf eine Impfung gegen das Coronavirus? Von Biontech und Pfizer gibt es dazu nun erste Ergebnisse. (Politik, 20.09.2021 - 13:04) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Abwärtstrend bei Infektionszahlen stoppt vorerst Das RKI meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 71,0 - binnen eines Tages gab es 3736 Corona-Neuinfektionen und 13 Todesfälle. (Politik, 20.09.2021 - 04:38) weiterlesen...