Arbeitsmarkt, Gesellschaft

Die gesetzlichen Renten in Deutschland werden im kommenden Jahr voraussichtlich um gut drei Prozent steigen.

13.11.2017 - 12:40:31

Bericht: Renten steigen 2018 voraussichtlich um gut drei Prozent

Zum 1. Juli 2018 werde ein Rentenplus von 3,09 Prozent in den alten Bundesländern sowie 3,23 Prozent in den neuen Ländern erwartet, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf einen Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2017 der Bundesregierung. Für einen "Standardrentner", der 45 Jahre lang durchschnittlich verdient und entsprechend Beiträge geleistet hat, würde die Erhöhung etwa 43 Euro mehr pro Monat bedeuten.

Endgültig festgelegt werden soll die Rentenerhöhung für 2018 erst im kommenden Frühjahr, wenn Daten zur Lohnentwicklung 2017 vorliegen. Laut Bericht werden die Renten in Deutschland bis 2031 um insgesamt 36 Prozent steigen ? im Schnitt um 2,2 Prozent pro Jahr.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

CDU-Arbeitnehmer wollen sachgrundlose Befristungen abschaffen Der Bundesvize der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, sieht in möglichen Verhandlungen über eine erneute Große Koalition noch Spielraum für Verbesserungen im Sinne der SPD. (Politik, 20.01.2018 - 14:17) weiterlesen...

Auf dem Bau und bei Gebäudereinigern droht Mindestlohnlücke Arbeitnehmern am Bau und in der Gebäudereinigung drohen zu Jahresbeginn empfindliche Einkommensverluste, weil die Mindestlöhne in ihren Branchen derzeit nicht mehr gelten. (Politik, 19.01.2018 - 18:01) weiterlesen...

Immer mehr Flüchtlinge bekommen Hartz IV Die Zahl der Flüchtlinge, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, ist drastisch gestiegen. (Politik, 19.01.2018 - 16:31) weiterlesen...

Barley fordert Familienarbeitszeit von Großer Koalition Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) will in möglichen Koalitionsverhandlungen mit der Union die Einführung einer verkürzten Familienarbeitszeit für Mütter und Väter durchsetzen. (Politik, 19.01.2018 - 08:58) weiterlesen...

Immer mehr Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger Die Zahl der Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger ist im vergangenen September so stark gestiegen wie noch in keinem Monat zuvor seit Einführung. (Politik, 17.01.2018 - 04:16) weiterlesen...

Studie: Söhne verdienen mehr als ihre Väter Rund 63 Prozent der Söhne in Deutschland haben ein höheres Arbeitseinkommen als ihre Väter. (Politik, 15.01.2018 - 11:11) weiterlesen...