Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Straßenverkehr, FDP

Die FDP lehnt den Vorstoß der SPD-Bundestagsfraktion ab, Fahrten mit Bussen und Bahnen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) preiswerter zu machen und Jahrestickets für 365 Euro anzubieten.

06.09.2019 - 15:46:37

FDP gegen 365-Euro-Jahresticket für Nahverkehr

"Der falsche Weg wäre, den Verkehrsbetrieben und Kommunen durch Ticketpreissenkungen Einnahmen zu entziehen. Wir brauchen einen attraktiven ÖPNV, keinen kostenlosen", sagte Daniela Kluckert (FDP), stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Bundestages, dem "Handelsblatt".

Nur durch ein besseres Angebot werde man Menschen überzeugen, "Bus und Bahn zu nutzen, die derzeit noch das Auto nehmen", so die FDP-Politikerin weiter. Den Vorschlag der SPD, den Kommunen mehr finanzielle Mittel vom Bund zur Verfügung zu stellen, unterstützte sie. "Damit der ÖPNV in Deutschland attraktiver wird und ihn mehr Menschen nutzen, muss er ausgebaut, sicherer und zuverlässiger werden", sagte Kluckert dem "Handelsblatt". Hier müsse man "wieder groß denken." Dafür benötigten die Kommunen dann auch mehr finanzielle Mittel, so die FDP-Politikerin weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Unter über 30.000 Regierungs-Pkw nur 777 E-Autos Beim Klimaschutz setzt die Bundesregierung auf Elektromobilität - ist dabei aber selbst noch kein Vorbild. (Politik, 20.10.2019 - 00:19) weiterlesen...

Tier-Gründer nennt Unfallzahlen und kündigt Helme und Blinker an Der Gründer des Berliner Anbieters Tier, Lawrence Leuschner, hat die E-Tretroller verteidigt. (Politik, 19.10.2019 - 01:02) weiterlesen...

Verkehrsexperte: Fehmarnbeltquerung könnte deutlich teurer werden Der Verkehrsexperte Martin Vieregg warnt, dass die vom Bundesrechnungshof prognostizierte Kostensteigerung bei der Fehmarnbeltquerung auf 3,5 Milliarden Euro sogar noch höher ausfallen könnte. (Politik, 18.10.2019 - 18:04) weiterlesen...

Bundestag lehnt Grünen-Vorstoß zu Tempolimit auf Autobahnen ab Der Bundestag hat einen Vorstoß der Grünen-Bundestagsfraktion zur Einführung eines generellen Tempolimits von 130 Kilometern pro Stunde auf deutschen Autobahnen abgelehnt. (Politik, 17.10.2019 - 16:56) weiterlesen...

SPD-Fraktionsvize Miersch für Tempolimit auf Autobahnen Vor der Abstimmung des Bundestages über eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen hat sich der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Matthias Miersch, für eine solche Obergrenze ausgesprochen. (Politik, 17.10.2019 - 12:24) weiterlesen...

Stegner für Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen Vor der Abstimmung des Bundestages über eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen hat der stellvertretende SPD-Chef Ralf Stegner die Große Koalition aufgefordert, ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde einzuführen. (Politik, 17.10.2019 - 11:14) weiterlesen...