Deutschland, Energie

Die Energiepreise explodieren.

24.09.2022 - 11:12:32

Scholz sichert schnelle Umsetzung weiterer Entlastungen zu. Verbraucherinnen und Verbraucher, aber auch Unternehmen brauchen dringend finanzielle Unterstützung. Und die ist bereits auf gutem Weg, betont der Kanzler.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat eine zügige Umsetzung der vorgesehenen weiteren Entlastungen wegen der hohen Energiepreise zugesichert. «Die Gesetzgebungsmaschine ist angelaufen und wird ganz, ganz schnell die notwendige Unterstützung organisieren», sagte der SPD-Politiker in seiner am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Videobotschaft. Es gehe um Unterstützung für Haushalte, Familien und für diejenigen, die wenig Geld verdienen - aber auch für Unternehmen, die jetzt hohe Energierechnungen hätten und nicht wüssten, wie sie ihr Geschäft weiter aufrechterhalten sollen.

Scholz bekräftigte mit Blick auf die Preise für Elektrizität, Wärme und Gas: «Die sind zu hoch, und die müssen runter.» Bei Strom solle dafür eine Veränderung des «Marktdesigns» sorgen. Zu den Gaspreisen sei eine Kommission eingesetzt worden, und es gebe Gespräche mit der Europäischen Union und mit all denjenigen, die Gas nach Europa und nach Deutschland exportieren.

Der Kanzler verwies auf bereits erfolgte Vorkehrungen dafür, die Versorgung mit Kohle, Öl und Gas sicherstellen zu können und dass die Elektrizitätsversorgung weiter funktioniere. Heute könne man sagen: «Wir kommen wohl durch.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Weber: Deutschland «schlafwandelt in neue Migrationskrise». Die Bundesrepublik sei darauf nicht vorbereitet. Wegen der russischen Angriffe auf die Energie-Infrastruktur der Ukraine rechnet der EVP-Vorsitzende Manfred Weber mit vielen Flüchtlingen in diesem Winter. (Politik, 03.12.2022 - 04:15) weiterlesen...

Millionen-Entschädigung für Gasimporteur VNG. In den Verhandlungen um Hilfe vom Staat hat die EnBW-Tochter VNG nun eine Einigung erzielt. Seit erheblich weniger Gas aus Russland nach Deutschland kommt, sind manche Importeure in ernste Schieflage geraten. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 18:47) weiterlesen...

Studie: Großteil der Gas-Soforthilfen nicht an Bedürftige. Die Kosten übernimmt der Bund. Doch die Zahlungen sind laut einer vorläufigen Studie sozial nicht ausgewogen. Für Gas- und Fernwärmekunden entfällt im Dezember die Abschlagszahlung. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 16:25) weiterlesen...

KfW zahlt erste Milliarden an Energieversorger. Die Abschläge für diesen Monat übernimmt der Bund. Seit Anfang Dezember läuft das Hilfsprogramm der Bundesregierung gegen die hohen Energiepreise. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 11:42) weiterlesen...

Kriegsfolgen: Handwerksbetriebe machen weniger Umsatz. Finanziell könnte es für einige eng werden, wie eine Umfrage zeigt. Steigende Betriebskosten, hohe Energiepreise und eine sinkende Kaufkraft machen Handwerksbetrieben in Deutschland zu schaffen. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 05:51) weiterlesen...

Ukraine auf der Suche nach Trafos für Stromnetz Die gezielte Zerstörung der ukrainischen Infrastruktur erfordert schnelle Notlösungen - denn ohne Strom können Millionen Haushalte nicht mit Heizung und Warmwasser versorgt werden. (Ausland, 02.12.2022 - 04:17) weiterlesen...