Zugverkehr, Straßenverkehr

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) geht derzeit von einer Einführung des Deutschlandtickets im Frühling aus.

26.11.2022 - 00:04:00

Eisenbahngewerkschaft rechnet mit Deutschlandticket zum 1. April

"Realistisch erscheint aus unserer Sicht eine Einführung des Deutschlandtickets zum 1. April, weil einige Fragen der Umsetzung noch ungeklärt sind", sagte EVG-Chef Martin Burkert dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Es sei eine Ansage des Bundesverkehrsministeriums nötig: "Der Bund muss ein sicheres Startdatum für das Deutschlandticket nennen und den Ländern eine Kostenevaluation anbieten", sagte er.

Nach Ansicht von Burkert sollte der Bund bereit sein, mehr Geld als 1,5 Milliarden Euro für das Ticket bereitzustellen, falls nötig. "Spätestens sechs Monate nach Start des Deutschlandtickets muss der Bund die bisher entstandenen Kosten mit den Ländern evaluieren und gegebenenfalls Gelder nachschießen", sagte Burkert. "Dieses Zugeständnis sollte der Bund auf der Sonder-Verkehrsministerkonferenz an die Länder machen." Das Ticket dürfe nicht dazu führen, dass Verkehre abgestellt würden. "Damit drohen manche Länder schon jetzt - das wäre ein klimapolitischer Totalschaden", so Burkert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Linke will Deutschlandticket-Preis an Bürgergeld anpassen Linken-Vorsitzende Janine Wissler will den Preis des Deutschlandtickets an den Regelsatz des Bürgergeldes anpassen. (Politik, 02.02.2023 - 16:50) weiterlesen...

FDP setzt sich für beschleunigten Weiterbau von A20 und A39 ein FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat Medienberichten widersprochen, wonach der Weiterbau der Autobahnen A20 und A39 in Schleswig-Holstein und Niedersachsen für die Bundesregierung keine Priorität mehr habe. (Politik, 02.02.2023 - 15:48) weiterlesen...

Linke befürchtet Flickenteppich bei Sozialtickets Der Linken-Verkehrspolitiker Bernd Riexinger befürchtet angesichts der Einführung des 49-Euro-Tickets einen Flickenteppich bei den flankierenden Sozialtarifen und drängt auf ein bundesweit kostenfreies Sozialticket. (Politik, 02.02.2023 - 00:03) weiterlesen...

NRW-Verkehrsminister für Priorisierung von Streckensanierungen NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Grüne) wirft Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) vor, sich für den Neubau von Autobahnen zu "verkämpfen", und fordert stattdessen eine Priorisierung von Sanierungen. (Politik, 01.02.2023 - 18:10) weiterlesen...

SPD-Landesverkehrsminister wollen baldige Einigung zu ÖPNV-Ausbau Nach dem Beschluss zum 49-Euro-Ticket will die Sprecherin der SPD-Länder in der Verkehrsministerkonferenz, Petra Berg, eine baldige Einigung über den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs in Deutschland erreichen. (Politik, 01.02.2023 - 15:39) weiterlesen...

Handwerk will Führerschein-Zuschuss für Azubis auf dem Land Das deutsche Handwerk fordert einen staatlichen Führerschein-Zuschuss für Auszubildende im ländlichen Raum. (Politik, 29.01.2023 - 01:04) weiterlesen...